rheintaler.ch

Leserbeiträge

Hip-Hop in der Reithalle

Kommentare

Heute Freitag, 21. April, findet der «izart HipHop Jam» mit internationalen Grössen statt. Morgen Samstag folgt eine Electro Night.

Auftritte von Grössen im Hip-Hop-Geschäft sind in unserer Region selten. Grund genug für die Veranstalter von izart, zum Hip-Hop Jam in die Reithalle einzuladen. Aus den USA kommt Jeru The Damaja aka D. Original Dirty Rotten Scoundrel angereist. Der New Yorker ist ein Weggefährte von Stars wie DJ Premier und Guru (aka Gangstarr). Main Concepts fünftes und neues Album «Hier und Jetzt» ist nach über zehnjähriger Wartezeit für ihre Fans eine Sensation.

Rapper mit viel Live-Erfahrung

Die Crew um «Freestyle-Gott» David Pe, Produzent Glammerlicious und DJ Explizit, wie gewohnt stets Garanten für begeisternde Liveshows. Als weiteren Höhepunkt freut sich Figub auf ein Wiedersehen mit den Heads aus dem Rheintal. Hat der Beatproduzent doch vor seiner Zeit in Berlin mit Suoni Brillanti einige legendäre Konzerte im Rheintal gespielt, bevor er richtig international durchstartete mit unzähligen namhaften Künstlern. Jetzt kommt er endlich mal wieder ins Tal zurück – und das nicht allein, sondern mit seinen internationalen Homies Christmaz (Schweden) und Blabbermouf (Holland), die beide richtig gute Rap-Qualität abliefern werden. Der Local Support wird von Jav Da Hustla übernommen. Der Auer MC ist bekannt für seine Ruffness und seine gesellschaftlich angehauch­ten Texte. Abgerundet wird die Hip-Hop-Partynacht von Criminalentino (Downbeats&Instrumentals).

Am Samstagabend verwandelt sich die Reithalle in einen Electro-Tempel. Manuel Moreno, Avior und Plasmaring heizen dann dem tanzfreudigen Publikum ein.

Der HipHop Jam und die Electro Night dürften gemäss der Organisatoren aufgrund verschärfter Bedingungen vorerst die letzten grösseren Veranstaltungen ausserhalb des Pferdesports in der Reithalle sein. Türöffnung ist jeweils um 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr. (pd)