rheintaler.ch

Leserbeiträge

Hinterforst hat eine Jasskönigin

Oliver Mörl Kommentare

Am Samstag den 23. November durfte der Einwohnerverein Hinterforst bereits zum 18. Mal die Jassmeisterschaft im Restaurant Hirschen durchführen. Mit 44 Jasserinnen und Jasser war auch der diesjährige Anlass ausgebucht und die motivierten Teilnehmenden versuchten mit viel Geschick und Kartenglück eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen. Während der fünf gemütlichen Jassrunden wechselte die Führung laufend, sodass es bis zum Schluss spannend blieb. Nachdem in den letzten zwei Jahren der Sieg an denselben Jasser ging, konnte er dem Druck dieses Jahr nicht standhalten und musste der jüngeren Generation den Vortritt lassen. Dies konnte seine Freude aber nicht trüben, da der Sieg in der Familie blieb.

Die Gewinnerin der diesjährigen Jassmeisterschaft heisst Nicole Steger und kommt aus Oberriet. Sie erreichte die sehr gute Punktzahl von 1896. Mit 1853 Punkten hat sich Ernst Matt (links) aus Diepoldsau auf den zweiten Platz gejasst und
der dritte Podestplatz ging an Max Wick aus Altstätten, mit ebenfalls guten 1845 Punkten. Dank der grosszügigen Unterstützung der vielen Sponsoren konnte jeder
Teilnehmer eine schöne Gabe mit nach Hause nehmen.

Folge uns: