rheintaler.ch

Oberriet

Blick in eine Intensivstation.
Blick in eine Intensivstation. (Symbolbild: Alex Spichale Fotografie)

Hausarzt auf Intensivstation

Gb Kommentare

Der Oberrieter Hausarzt Benedikt Frei ist schwer an Covid erkrankt. Das bestätigt sein Vater Martin Frei.

Auch drei Medizinische Praxisassistentinnen seien positiv auf Corona getestet worden und befänden sich deshalb in Isolation.

Die Praxis führt vorübergehend Martin Frei, der sich im Pensionsalter befindet und sich normalerweise auf ein 20-Prozent-Pensum beschränkt.

Martin Frei geht davon aus, dass die krankheitsbedingte Absenz des Sohnes länger dauern und sein eigener Einsatz als Leiter der Praxis erst zu Ende sein wird, wenn der Sohn wieder ganz gesund ist. Nachdem es dem Erkrankten bereits wieder ein wenig besser gegangen war, habe er am Samstag nach der Verschlechterung seines Zustandes in ein künstliches Koma versetzt werden müssen, so dass sich die Beatmung unter minimaler Belastung der Lunge durchführen lasse.

Im Dorf macht die unverbürgte Nachricht die Runde, Benedikt Frei sei nicht geimpft gewesen. Er gilt als impfkritisch, soll sich selbst gegenüber einer ihm gut bekannten Person unlängst aber in diesem Sinn geäussert haben: Natürlich sei er geimpft, er müsse das als Arzt ja sein.

Folge uns: