rheintaler.ch

Andri, Gabriel und Ayko sind die Gründer von Sparklys.
Andri, Gabriel und Ayko sind die Gründer von Sparklys.

Hard Seltzer aus dem Rheintal: «Unsere Küche verwandelte sich in ein Labor»

At Kommentare

Sprudelwasser mit Alkohol und wenig Kalorien – das sind Hard Seltzer. Was in den USA ein Trend-Getränk ist, kommt jetzt in die Schweiz. Vier Rheintaler wollen mit Sparklys Hard Seltzer das alkoholische Erfrischungsgetränk der nächsten Generation etablieren. Wir haben mit Mitgründer Andri gesprochen.

Wie entstand die Idee, Hard Seltzer zu entwickeln?
Das erste Mal probierte ich Hard Seltzer im Ausland. Gemeinsam mit Gabriel reiste ich für sechs Wochen durch die USA. In Hawaii trafen wir auf ein Paar und verbrachten mit ihnen gemeinsame Zeit. Als wir im Supermarkt Getränke für den Abend kauften, witzelten Gabriel und ich, dass wir auf Diät seien und deshalb kein Bier trinken würden. Darauf zeigte uns das Pärchen das Regal mit Hard Seltzer. Natürlich wollten wir wissen, wie das Getränk schmeckt und mussten feststellen, Hard Seltzer in Europa noch nie gesehen zu haben. Am nächsten Tag informierten wir uns vertieft über das Getränk und beschlossen, es in der Schweiz selbst herzustellen.        

Wieso wolltet ihr Hard Seltzer in die Schweiz bringen?
In erster Linie fanden wir das Getränk einfach mega geil. Es ist erfrischend, leicht und hat wenig Kalorien. Wir haben den Hype in Amerika miterlebt und dachten, dass es auch in der Schweiz sicher Anklang finden wird.

Wie lange dauerte der Prozess von der Idee bis zum fertigen Produkt?
Noch während der USA-Reise im Mai 2019 haben wir Informationen gesammelt, um in der Schweiz am Rezept zu tüfteln. Unsere Küche verwandelte sich in ein Labor. Wir mixten alles Mögliche zusammen, probierten und führten Tabellen. Viele Nächte verbrachten wir angeheitert und mit Bauchweh. So entstand der erste Prototyp. Diesen Frühling brachten wir über 1000 Dosen in Umlauf und fragten die Leute nach ihrer Meinung. Unter Berücksichtigung der verschiedenen Rückmeldungen und nach Prüfung des Rezepts, haben wir jetzt das Resultat in Produktion gegeben.

Wo stellt ihr Sparklys Hard Seltzer her?
Nachdem wir mehrere Offerten eingeholt haben, fanden wir einen Abfüller-Betrieb in Österreich, der Sparklys Hard Seltzer produziert. Es freut uns mega, Partner gefunden zu haben, die an unser Produkt glauben – dazu gehörte sicher auch etwas Glück.

Ist euer Rezept geheim?
Unser selbstentwickeltes Rezept ist geheim, ja. Trotzdem legen wir Wert darauf, dass unser Produkt transparent ist. Deshalb haben wir auf der Dose eine Nährwerttabelle integriert. Die Konsumenten dürfen wissen, was sie trinken.

Wo kann Sparklys Hard Seltzer gekauft werden?
Momentan kann das Getränk auf unserer Website vorbestellt werden. Wir sind mit verschiedenen Detailhändlern und Getränkevertrieben im Gespräch. Auch wird man Sparklys Hard Seltzer in lokalen Bars wie der Breite in Altstätten oder der Süd Bar in St.Gallen trinken können.

Sparklys Hard Seltzer ist alkoholisiertes Sprudelwasser. Wie steht ihr zum Risiko eines übermässigen Konsums, weil man den Alkohol kaum schmeckt?
Das man denn Alkohol nicht mehr schmeckt, ist umstritten. Unsere Formel ist nicht 1:1 die gleiche, wie die der Hard Seltzer aus Amerika. Sparklys Hard Seltzer schmecken natürlicher und sind nicht so süss, wie zum Beispiel Alkopops. Ausserdem kommunizieren wir auf der Dose, der Website und auf Social Media, dass man das Getränk verantwortungsbewusst trinken soll. Das Produkt soll nicht dazu anregen, es in rauen Mengen zu trinken. Die Altersgrenze für Sparklys Hard Seltzer liegt bei 16 Jahren.

Was erwartet euch nach dem Release am 29. September?
Wir freuen uns, bis wir die Dosen endlich in der Hand halten und sie unter die Leute bringen können. Wir waren überrascht, wie viele den Artikel vorbestellt haben. Danach kümmern wir uns um den Vertrieb – wir werden bei verschiedenen Bars anklopfen und Sparklys Hard Seltzer vorstellen. Es kommt eine spannende Zeit auf uns zu.

Hier geht's zur Website.

Gründer von Sparklys:
Name: Andri Alter: 23 Wohnort: Luzern (aufgewachsen in Au) Beruf: BA DMI, Produktdesign Hochschule Luzern
Name: Ayko Alter: 23 Wohnort: Luzern (aufgewachsen in Altstätten) Beruf: BA DMI, Produktdesign Hochschule Luzern
Name: Gabriel Alter: 24 Wohnort: St.Gallen (aufgewachsen in Balgach) Beruf: MA Banking and Finance HSG
Name: Sandro Alter: 32 Wohnort: Goldach Beruf: Leiter Digital Solution Dachcom

 

Folge uns: