rheintaler.ch

Lüchingen

  • Alexander Bartl mit erhobenen Händen am Strassenrand.
    Alexander Bartl mit erhobenen Händen am Strassenrand. (gb)
  • Davy Crockett.
    Davy Crockett.
  • Alexander Bartl mit erhobenen Händen am Strassenrand.
  • Davy Crockett.

Hände hoch, Herr Bartl!

Gert Bruderer Kommentare

Brrr, auch bei eisigen Temperaturen steht er am Strassenrand in Lüchingen, Kantonsratskandidat Alexander Bartl. Gleich neben dem Westernball-Plakat. Na dann: Hände hoch, Herr Bartl!

Und siehe da, der Kandidat steht tatsächlich mit erhobenen (nicht aber leeren) Händen da, sondern wie ein Demonstrant, der kundtut, was er richtig findet. Selbstsicher wie der Politiker Davy Crockett, der im Wilden Westen zwar noch keine KMU unterstützen konnte, sich aber für die Interessen der Squatterbewegung stark machte, also die Besiedelung von unbebautem Land durch arme Pioniere.

Crockett fiel uns ein, weil eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Rheintaler Kandidaten (siehe zweites Foto) nicht ganz von der Hand zu weisen ist. Und Crockett war ja ein Politiker; er vertrat den westlichen Teil des Bundesstaates Tennessee im US-Repräsentantenhaus.

Als Crockett einmal eine Wahl verlor, soll er gesagt haben: "Ihr könnt zur Hölle fahren, ich fahre nach Texas!" (um die Revolution der Texaner gegen Mexiko zu unterstützen).

Alexander Bartl wird sich gegenüber den eigenen Parteikollegen auf dem benachbarten Plakat (und gegenüber den Wählern) selbstverständlich gemässigter ausdrücken, wenngleich die lebensgrosse Figur im Kampf um Aufmerksamkeit symbolhaft für grosse Töne steht.

Für "eine Handvoll Dollar" haben waschechte Cowboys harte Abenteuer überstanden, "für eine Handvoll KMU" hat Bartl sich immerhin in den Wahlkampf gestürzt.

Folge uns: