rheintaler.ch

Thal

(Bild: Rahel Maier)

Gemeinde sucht Personen zur Neophytenbekämpfung

Gk Kommentare

Die Gemeinde Thal setzt sich dafür ein, die einheimische Flora zu fördern. Wichtig ist es deshalb, die invasiven Pflanzen zu bekämpfen, die sich sonst immer weiter ausbreiten und heimische Gewächse verdrängen. Die Gemeinde sucht deshalb Verstärkung für das bereits bestehende Neophytenbekämpfungsteam.

Die Hauptarbeit fällt für die Helfenden zwischen Mai und Oktober an.

Wer gern selbstständig arbeitet, körperlich fit ist und im Gelände gut zurecht kommt, ist angesprochen. Idealerweise haben Interessierte schon Pflanzenkenntnisse über invasive Neophyten. Neben der Feldarbeit müssen zudem die durchgeführten Arbeiten dokumentiert und im kantonalen Neophytenportal erfasst werden. Dafür sind grundlegende PC-Kenntnisse erforderlich. Die Arbeit lässt sich flexibel einteilen und wird auf Stundenbasis entlöhnt. Die Gemeinde Thal hofft, eine neue Person für das Team zu finden, die über mehrere Jahre mitarbeiten möchte.

Interessierte können sich bei Laura Tasinato, Aktuarin Kommission Natur und Landschaft, melden. Telefon: 071 886 10 36 oder per E-Mail: laura.tasinato@thal.ch.

Pflanzaktion erfolgreich durchgeführt

Die Kommission Natur und Landschaft der Gemeinde Thal hat am 17. März eine Hochstammpflanzaktion durchgeführt. Die Aktion dient der Erhaltung des vielfältigen Landschaftsbildes und der Biodi-versität und fördert die Erneuerung und Neupflanzung von Hochstammbäumen als wertvoller Naturlebensraum. Total wurden 157 Hochstammbäume durch Grundeigentümer und Grundeigentümerinnen bestellt und im Werkhof Staad abgeholt. Es war seit 2006 bereits die fünfte Hochstammpflanzaktion, die durchgeführt wurde

Folge uns: