rheintaler.ch

Gestern Abend wurde die neue Beleuchtung vorgestellt – und erstmals eingeschaltet.
Gestern Abend wurde die neue Beleuchtung vorgestellt – und erstmals eingeschaltet. (Bild: Kurt Latzer)

Gasse leuchtet auch am Tag

Kurt Latzer Kommentare

Gestern wurde die neue Weihnachtsbeleuchtung in der Altstätter Marktgasse präsentiert.

Kurt Latzer

An der Präsentation der neuen Altstätter Glanzlichter für die Festtage nahmen die beteiligten Architekten sowie Vertreter der Handwerksbetriebe und Stadtverwaltung teil. Die neue Beleuchtung befindet sich an den beiden Eingängen zur Marktgasse. «Weihnachtsbeleuchtungen sind mit grossen Emotionen verbunden», sagte Ruedi Mattle, Stadtpräsident von Altstätten, gestern Abend bei der Vorstellung der neuen Elemente. Die Beleuchtung im Städtli werde zwar als schön empfunden und geschätzt, sei aber teilweise über 40 Jahre alt. «Wir sind heute hier, um die neuen Akzente zu setzen, einen beim ‹Frauenhof› und einen beim Rathaus», sagte Mattle.

Ein von oben beleuchtetes «Weihnachtstor», wie das an der Marktgasse, soll beim Museum entstehen, allerdings erst nächstes Jahr. Die Elemente der bestehenden Weihnachtsbeleuchtung wurden bereits im vergangenen Jahr aufgefrischt. Die Eingangstore mit den leuchtenden, mehrarmigen Kreuzen darüber sollen nicht nur im Dunkeln festliche Stimmung verbreiten, sondern auch tagsüber. «Ich bin gespannt, welche Emotionen die neuen Elemente auslösen», sagte Ruedi Mattle.

Folge uns: