rheintaler.ch

Vorarlberg

(Bild: Depositphotos)

Garage und Mehrfamilienhaus brannten

Red/lpd Kommentare

Am Dienstag gegen 16.20 Uhr ist in einer nebenanliegenden Garage eines Mehrfamilienhauses in Höchst ein Feuer ausgebrochen. Grund dafür dürfte ein defektes Batterieladegerät gewesen sein.

Beim Eintreffen der Polizeistreife Höchst stand die Garage bereits in Vollbrand. Das Feuer drohte auf das daneben liegende Wohnhaus überzugreifen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich keine Personen mehr im Gebäude. Die Feuerwehren der Gemeinden Höchst, Hard, Fussach und Gaissau rückten mit insgesamt 18 Fahrzeugen und 123 Mann aus. Diese konnten das Feuer, das sich mittlerweile auf das Mehrfamilienhaus ausgebreitet hatte, löschen.

An der Garage und dem Mehrfamilienhaus entstand erheblicher Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Sechs Polizeistreifen aus den Bezirken Bregenz und Dornbirn führten Ermittlungs- und Absicherungsarbeiten durch.