rheintaler.ch

Altenrhein

Der Andrang in Altenrhein war gross.
Der Andrang in Altenrhein war gross. (Bild: People’s Air Group/Tino Dietsche)

Flugplatz profitierte vom WEF

Kommentare

Der Flugplatz St.Gallen-Altenrhein blickt auf eine "unfallfreie und umsatzstarke" WEF- Woche zurück, wie er in einer Medienmitteilung schreibt. Die Zahl der Landungen liege deutlich höher als im vergangenen Jahr. Man habe sogar das Resultat aus dem Rekordjahr 2015 egalisieren können.

In der vergangene Woche wurden bis zu 377 Landungen oder Starts abgefertigt, wie der "People’s Airport St. Gallen-Altenrhein" in einer Medienmitteilung schreibt. Dies seien exakt so viele wie im Rekordjahr 2015. Im Vergleich zum letzten Jahr seien 24 Prozent mehr Flugbewegungen (Landungen/Abflüge) gezählt worden.

Die Airport-Betreiber haben eine Tendenz zu grösseren und schwereren Flugzeugen festgestellt. Auch würden Landungen von immer weiter her registriert, zum Beispiel aus Brasilien oder den USA.

Für den Altenrheiner Airport ist das World Economic Forum natürlich auch ein Geschäft. "Mehr als zehn Prozent des Jahresumsatzes werden alleine in diesen Tagen am People’s Airport St.Gallen-Altenrhein erwirtschaftet. Die wichtigste Woche des Jahres bringt ein vierfaches Aufkommen an Flugbewegungen gegenüber dem Normalbetrieb", sagt Thomas Mary, CFO der People’s Air Group.