rheintaler.ch

Berneck

Neu im Bernecker Gemeinderat: Pascal Zeller (SVP) und Patrizia Fiechter (DU).
Neu im Bernecker Gemeinderat: Pascal Zeller (SVP) und Patrizia Fiechter (DU). (pd)

Fiechter und Zeller neu im Gemeinderat

Ys Kommentare

In Berneck komplettieren Patrizia Fiechter (Dorf & Umwelt) und Pascal Zeller (SVP) die Gemeinde-Exekutive.

Die zwei einzigen Kandidierenden für die frei werdenden Sitze der zurücktretenden Christian Siegrist und Jakob Federer-Aepli wurden problemlos gewählt: Patrizia Fiechter mit 885 und Pascal Zeller mit 849 Stimmen. Urs Castellazzi (CVP) mit 989, Markus Dierauer (FDP) mit 971 und Rolf Gantenbein (parteilos) mit 921 Stimmen wurden deutlich als Gemeinderat bestätigt. Ebenso wie Gemeindepräsident Bruno Seelos: Er erzielte gar 1108 Stimmen, die 97,1 % entsprechen.

Im Schulrat gibt's einen zweiten Wahlkampf um den vierten Sitz. Andreas Mathieu (parteilos) verpasste den Einzug in den Schulrat um lediglich zehn Stimmen. Mit 553 Voten liegt er aber deutlich vor den anderen neuen Kandidaten (Luzius Mettier 313, Laszlo Arato 339 und Katja Weinbuch-Döbele 270 Stimmen). Wieder in den Schulrat gewählt wurden Ursi Bücheler (parteilos) mit dem Bestresultat von 843 Stimmen sowie Karl Steger (FDP, 770) und Didier Zogg (CVP, 681 Stimmen). Der zweite Wahlgang findet am 29. November statt, Wahlanmeldeschluss ist am Montag, 5. Oktober, um 11.30 Uhr.

Die bisherige Schulratspräsidentin Annemarie Keel wurde von 1036 Berneckerinnen und Berneckern in ihrem Amt bestätigt.

In der Geschäftsprüfungskommission buhlten fünf Kandidierende um vier Sitze. Das Ergebnis fiel deutlich aus: Nebst dem wiederkandidierenden Daniel Romer von der CVP (983 Stimmen) wurden Markus Forster von der FDP (973), Mario Ammann von der CVP (931) und Emanuel Bürki von der FDP (870 Stimmen) in die GPK gewählt. Nathalie Egger (DU) scheiterte mit nur 109 Stimmen deutlich.

Die Wahlbeteiligung in Berneck lag bei knapp 50 Prozent (49,78 % bei der Gemeinderatswahl). 

Folge uns: