rheintaler.ch

Leserbeiträge

Feldschützen tauschten die Kugeln

Kommentare

Zum ersten Mal trafen sich die Feldschützen Montlingen nach einer kurzen Winterpause zum Kegeln.

Zu Fuss ging es kürzlich über die Rheinbrücke. Im Kegelsportcenter der Bergfalken in Koblach wurden nach dem Nachtessen vier Gruppen gebildet. Auf vier Bahnen begann der lockere Wettkampf zwischen den Schauben, den Bläsern, den Oldies und den Neuen. Die Schauben zeigten von Beginn weg, wer Platzhirsch ist. Dank der zwei Neuner von Klaus gewannen sie zwei Runden und am Ende das Spiel. Die Bläser wähnten sich schon als Zweite, als Hans von den Oldies alle Neun abräumte und seine Gruppe mit weniger Würfen vor die Bläser platzierte. Die Oldies spielten ihrem Alter entsprechend etwas langsamer und waren bisweilen bis zu zehn Würfen hinterher. An der Routine merkte man, dass sie früher in den Wirtshäusern öfters kegelten. Die vierte Gruppe war das erste Mal dabei. Die Neuen schossen zwar scharf, aber trafen die gewünschte Zahl Holz zu selten. Sie werden bis zum nächsten Mal ins Handwerk des Kegelns eingeführt. (WiW)

Folge uns: