rheintaler.ch

Regionalsport

Der FC Widnau kann seinen Titel am Raiffeisen-Cup frühestens im Januar 2022 verteidigen.
Der FC Widnau kann seinen Titel am Raiffeisen-Cup frühestens im Januar 2022 verteidigen. (Archiv/pd)

FC Widnau sagt Hallenturnier ab

Ys Kommentare

Der Raiffeisen-Cup, das inoffizielle Rheintaler Hallenmasters, fällt im Januar aus.

Der FC Widnau erfüllt mit der Absage die Empfehlung des Ostschweizer Fussballverbands, im Winter 2020/21 keine Hallenturniere durchzuführen. Der Entscheid, fast vier Monate vor dem geplanten Termin, wurde auch hinsichtlich der Tatsache getroffen, wonach die Corona-Situation im Januar 2021 nicht vorhersehbar sei. Um Spieler sowie Zuschauerinnen und Zuschauer vor unnötigem Ansteckungsrisiko zu bewahren, hat der FC Widnau das Turnier abgesagt.

Der Raiffeisen-Cup hätte Ende Januar zum 26. Mal stattfinden sollen. Die 25. Austragung hatte der FC Widnau gewonnen - er kann nun frühestens im Januar 2022 zur Titelverteidigung antreten. Das Hallenturnier wird weiter als "Raiffeisen-Cup" firmieren, denn der Titelsponsor (Raiffeisenbank Mittelrheintal) hat sein Sponsoring um drei Jahre verlängert.

Folge uns: