rheintaler.ch

Regionalsport

Taras Zinko steuerte zu Rebsteins Sieg zwei Tore bei.
Taras Zinko steuerte zu Rebsteins Sieg zwei Tore bei. (Bild: rez)

FC Rebstein ringt Dardania nieder

Rez Kommentare

In einem Nachtragsspiel der 3. Liga hat es eine Überraschung gegeben: Der FC Rebstein besiegt Leader Dardania St.Gallen mit 3:1.

Seit mindestens 14 Meisterschaftsspielen hat Dardania SG nicht mehr verloren - die letzte Niederlage der Stadt-St.Galler datiert in der Saison 2018/19. Dennoch fand der FCR gegen den Drittliga-Leader das richtige Mittel: Rebstein trat sehr motiviert auf und machte nicht den Fehler, sich vom druckvollen Spiel Dardanias zu sehr einschüchtern zu lassen.

Dank dieser Einstellung gestaltete sich nach einer Druckphase der Gäste zu Beginn des Spiels eine ausgeglichene Partie. Mehr noch, Rebstein gelang es, mit zwei Toren in Führung zu gehen. Köppel (22.) und Zinko per Foulpenalty (34.) brachten den FCR zur Pause mit 2:0 in Führung.

Zinko war es auch, der zehn Minuten nach Wiederanpfiff das 3:0 erzielte: Er tat dies mit einem Schuss aus fast 40 Metern nach einem Eckball der Gäste, als ihr Torhüter noch zu weit im Feld stand. Danach zeigte Rebstein die Handschrift von Trainer Baumgartner: Viel Kampf, Solidarität und Willen. Zu mehr als dem 1:3 durch einen Penalty-Nachschuss von Knipser Cassani reichte es den Gästen nicht.

Folge uns: