rheintaler.ch

Leserbeiträge

(pd)

Fanclub der Fäaschtbänkler reiste zum «Musikantenstadl»

Kommentare

Beinahe jeder wusste es, dass die Rheintaler Fäaschtbänkler am Samstag, 28. März, ihren grossen Auftritt im «Musikantenstadl» hatten.

KRIESSERN. So war es auch für den Fanclub klar, dass man eine Reise dorthin organisieren wird. Am Samstagmorgen besammelten sich bereits um 6 Uhr die hartgesottenen Fans zur Abreise. Es stand eine zehnstündige Reise auf dem Programm. Im Car stimmte man sich natürlich mit der richtigen Musik auf den Anlass ein, und so verging die Reise doch recht schnell. In Oberwart (Burgenland) traf man sich dann noch kurz mit den Bandmitgliedern. Die Nervosität auf beiden Seiten konnte so etwas vergessen werden.

Im Messezentrum Oberwart war Festbank an Festbank gereiht. Der Puls stieg von Minute zu Minute. Wie wird der Auftritt der Band? Sieht man den Fanclub überhaupt im TV, und kann man auch Andy Borg noch aus der Nähe sehen und auch ablichten? Diese Fragen waren schnell geklärt. Die Fäaschtbänkler hatten einen genialen Auftritt, sogar mit Interview – und auch der Fanclub wurde erwähnt. Dass sich der Moderator Andy Borg noch unter den Fanclub mischte, um das Transparent zu zeigen, war dann für den einen oder andern Fan ein weiteres Highlight des Abends.

In einem Pub in der Nähe wurde nach der Sendung mit den Fäaschtbänklern eine interne After-Party gefeiert, bevor man nach Mitternacht die Heimreise antrat. (NG)

Folge uns: