rheintaler.ch

Europameisterschaft YAY oder NAY? Ein Fan vs. eine Uninteressierte

At Kommentare

Egal wo man hingeht, hinsieht oder hinhört – an der Europameisterschaft führt diesen Monat kaum ein Weg vorbei. Während die einen dem Fussball verfallen sind, interessiert es andere nicht im Geringsten, wie 22 Männer einem Ball hinterherjagen.

Alina kann mit der EM nichts anfangen – das war aber nicht immer so.


Name: Alina Alter: 25 Wohnort: Diepoldsau Beruf: Dipl. Radiologiefachfrau HF

Wieso ist die Fussball-EM nichts für dich?
Früher habe ich Fussball über alles geliebt, war bei fast jedem FCSG-Match dabei und habe jedes Spiel sämtlicher Grossveranstaltungen mitverfolgt. Mit meinen Aus- und Weiterbildungen haben sich Interessen und Prioritäten verlagert und die Zeit fehlte, um Fussball aktiv zu verfolgen. Mittlerweile bedeutet mir der Sport nichts mehr und ich finde das Zuschauen langweilig.

Ist dein Umfeld gleicher Meinung wie du?
Nein, meine Mutter und meine beste Freundin verfolgen die EM sogar teilweise bei Public Viewing-Anlässen. Ich würde auch mitgehen, aber nur ihnen zu liebe.

Wie fühlst du dich, wenn das Fussballfieber ausgebrochen ist und du nicht mitreden kannst?
Mitreden kann man immer. Da praktisch alle Medien davon berichten, ist es schwer, keine Infos aufzuschnappen. Aber wenn wir ein Grüppchen voller Uninteressierten sind, spricht auch kein Fanatiker über Fussball.

Gibt es eine Sportart, die du im Fernsehen verfolgst oder selbst ausübst?
Die Eishockey-WM habe ich teilweise mitverfolgt und Leichtathletik schaue ich sehr gerne, weil ich früher selber Leichtathletik ausübte. Heute gehe ich es ruhiger an. Manchmal fahre ich mit den Inlineskates, gehe mit meinem Freund in die Berge biken und etwas, das bald dazu kommt: Rollschuhfahren.

Joel verpasst kein Spiel der EM – doch beim Tippen läufts nicht gut.


Name: Joel Alter: 24 Wohnort: Rebstein Beruf: Student Digital Business Management

Wieso verfolgst du die EM?
Ich bin ein grosser Fussballfan und spiele im FC seit ich sechs Jahre alt bin. Meine ganze Familie ist fussballbegeistert. Ich verfolge nicht nur grosse Veranstaltungen wie die EM oder WM, sondern interessiere mich auch für die Spiele aller europäischen Topligen und für den regionalen Fussball.

Woher nimmst du die Zeit, alle Spiele anzusehen?
Ich habe die letzte Abschlussprüfung der Berufsmatura hinter mir und bis zu meinem Studienstart im September bleibt genug freie Zeit. Somit kann ich jedes Spiel verfolgen. Zwar nicht jedes mit der gleichen Leidenschaft und den gleichen Emotionen, aber ich freue mich bei jedem Match über gute Aktionen.

Gibt es neben Fussball weitere Sportarten, die du mitverfolgst?
Nicht wirklich, Fussball ist vor allem im Sommer mein grösstes Hobby. Sportarten wie Eishockey, Tennis oder Formel1 packen mich einfach nicht. Am ehesten mag ich Skirennen. 

Wo siehst du dir die Spiele an?
Die Spiele am Nachmittag schaue ich meistens allein zu Hause und am Abend kommt meine Familie dazu oder ich gehe zu Freunden. Im Public Viewing werde ich sicher auch noch das eine oder andere Spiel verfolgen. 

Was verpassen Leute, die sich nicht für die EM interessiert?
Viele Emotionen, Kämpfe und das Talent der jungen Spieler. Jede Mannschaft möchte ihr Land glücklich machen und gibt alles dafür.

Bist du in EM-Tippgruppen?
Ja, sogar in drei. Bisher läuft es aber sehr schlecht. Irgendwie sind immer die Personen am besten, die mit Fussball nicht viel am Hut haben ;)

Folge uns: