rheintaler.ch

(depositphotos)

Es muss nicht immer orange Suppe sein – 3 Rezepte mit Kürbis

At Kommentare

Das Herbstgemüse schlechthin ist zurück. Die meisten freuts, denn mit Kürbis kann so einiges gekocht oder gebacken werden. Hier sind drei Rezepte, die du ausprobieren kannst, um den Herbst einzuläuten.

Kürbis-Muffins mit Schokolade

Zutaten für 12 Muffins:

  • 250g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Backpulver
  • ¼ TL Zimt
  • ½ TL Vanillezucker
  • 100g gehackte, dunkle Schokolade
  • 125g Zucker
  • 3 Eier
  • 6 EL Rahm
  • 75g flüssige Butter
  • 150g Kürbisfleisch an der Raffel gerieben
  • Puderzucker zum Bestäuben

So geht’s:

  1. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Mehl, Salz, Backpulver, Zimt, Vanillezucker, Schokolade und Zucker in eine Schüssel geben und vermischen.
  3. Eier, Rahm und Butter verrühren und mit dem Kürbis zu den anderen Zutaten geben. Zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Teig in die Förmchen verteilen und während 20 bis 25 Minuten in der Mitte des Backofens backen.
  5. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Kürbispesto

Zutaten:

  • 600g Kürbis in Würfel geschnitten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 dl Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 100g gemahlene, geschälte Mandeln
  • 3 EL Rosmarin, fein geschnitten
  • 50g Parmesan, gerieben

So geht’s:

  1. Kürbis, Knoblauch und 2 EL Öl in einer Schüssel mischen und auf ein Backblech legen.
  2. In der Mitte des vorgeheizten Backofens während 20 Minuten bei 220 Grad backen.
  3. Herausnehmen und pürieren.
  4. Mandeln, Rosmarin und Käse daruntermischen. Restliches Öl nach und nach darunter rühren.

Kürbisbrot

Zutaten:

  • 600g Hokkaidokürbis
  • 1 TL Salz
  • 400g Weizenmehl
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL gemahlene Kurkuma
  • 1 Päckchen Trockenhefe

So geht’s:

  1. 300g Kürbis in grobe Stücke schneiden und in Salzwasser etwa 10 Minuten garkochen, abtropfen und pürieren. Restlicher Kürbis grob raspeln.
  2. Mehl mit Zucker, Salz, Kurkuma und Trockenhefe mischen. Warmes Kürbispüree und 3 EL Wasser dazugeben und zu einem glatten Teig kneten.
  3. Geraspelter Kürbis unterkneten und etwa 60 Minuten gehen lassen.
  4. Teig durchkneten und Kürbiskerne unter den Teig kneten. Nach Belieben mit etwas Küchengarn einwickeln, damit eine Kürbisoptik entsteht.
  5. Teig auf ein Blech legen und zugedeckt während 60 Minuten ruhen lassen.
  6. Brot mit Wasser bestreichen und bei 180 Grad Umluft 40 Minuten backen.


Bilder: depositphotos, bettybossi.ch

Folge uns: