rheintaler.ch

Regionalsport

(Symbolbild: ky)

Erster Sieg im zweiten Spiel

Pd Kommentare

Die Frauen des HC Rheintal gewinnen in der 2. Liga gegen die BSG Vorderland mit 26:18 (12:10).

Für die Gäste war es das erste Spiel der Saison, die Rheintalerinnen hatten zum Auftakt gegen Weinfelden verloren. Die Rheintalerinnen waren fokussiert und kamen rasch ins Spiel. Aber Vorderland hielt gut mit; nach acht Toren in vier Minuten herrschte Gleichstand. Das Heimteam erhöhte danach die Dynamik, wodurch es mit 10:6 davonziehen konnte. Nach ihrem Time-out kamen die Gäste wieder etwas näher heran, zur Pause führten die Rheintalerinnen mit 12:10. Das war ein verdienter, aber fast zu knapper Vorsprung für die Gastgeberinnen: Sie dominierten mit flüssigen Kombinationen, die Appenzellerinnen hielten aber mit kämpferischen Mitteln dagegen.

Die Trainer Oliver Breu und Stefan Thür nutzten die zehn Minuten intensiv, um die Taktik zu besprechen. Nun dauerte es volle fünf Minuten bis zum nächsten Treffer. Die Konzentration liess zusehends nach. Dadurch entstanden auf beiden Seiten häufiger technische Fehler. Davon profitierte das Heimteam, das einen Penalty zugesprochen bekam, während Vorderland eine gelbe Karte kassierte. Nach 40 Minuten, erklang die Sirene für ein weiteres Team-Time-out der Vorderländerinnen.
Eine Glanztat der Torhüterin des HC Rheintal beflügelte aber das Heimteam. Die Rheintalerinnen nutzten den Aufwind, um das Spiel zu entscheiden. Mit einer 19:11-Führung im Rücken konnten sie sich auch einzelne Fehlpässe leisten. Das Spiel blieb hitzig, der HC Rheintal aber klar in Führung, das Resultat lautet 26:18.

Folge uns: