rheintaler.ch

Diepoldsau

Die Belagsarbeiten an der Vorderen Kirchstrasse sind abgeschlossen.
Die Belagsarbeiten an der Vorderen Kirchstrasse sind abgeschlossen. (Bild: gk)

Erste von 13 Etappen abgeschlossen

Gk Kommentare

Die erste Bauetappe der Diepoldsauer Zentrumsgestaltung an der Vorderen Kirchstrasse ist abgeschlossen. In diesen Tagen konnte der Strassenbelag eingebaut werden. Nach den Festtagen beginnen die Arbeiten an der Steigstrasse.


Seit dem Spatenstich zur Diepoldsauer Zentrumsneugestaltung Anfang Oktober sind elf Wochen vergangen. Nun konnte die erste Bauphase bis auf einige kleinere Anpassungsarbeiten noch vor dem Jahreswechsel erfolgreich abgeschlossen werden, wie die Gemeinde in einer Medienmitteilung schreibt. Der Strassenbelag an der Vorderen Kirchstrasse wurde in den vergangenen Tagen eingebaut. Einige Arbeiten der zweiten Bauphase konnten vorgezogen werden, sodass der Einlenker Moosackerstrasse bereits fast fertig saniert ist.

Vordere Kirchstrasse ab Mitte Januar wieder offen

Die aktuelle Verkehrsführung bleibt über die Festtage bestehen und der Einlenker Vordere Kirchstrasse gesperrt. Die Trottoirs und die Zufahrten zu den Parkplätzen der Raiffeisenbank und der Post werden in diesen Tagen wieder soweit als möglich zugänglich gemacht.

Am 11. Januar 2021 starten die Vorbereitungsarbeiten für die zweite Bauphase. Anschliessend wird der Einlenker an der Vorderen Kirchstrasse wieder dem Verkehr überlassen und die Verkehrsführung auf die neue Baustelle an der Steigstrasse angepasst. Der Einlenker Steigstrasse bleibt während den Erneuerungsarbeiten ab Mitte Januar während rund drei Monaten gesperrt.

In 13 Etappen zum neuen Zentrum

Die Bauarbeiten sind Teil der Zentrumsgestaltung. In 13 Bauetappen wird die Strasseninfrastruktur im Dorfzentrum bis ins Jahr 2023 saniert. Gleichzeitig erhält die Gemeinde Diepoldsau einen neuen Dorfplatz und eine Tiefgarage mit über 90 Parkplätzen. Das kantonale Strassenbauprojekt kostet rund sechs Millionen Franken, wovon die Gemeinde 1,9 Millionen Franken trägt. Für die Tiefgarage und den neuen Dorfplatz wendet die Gemeinde Diepoldsau rund acht Millionen Franken auf.

Folge uns: