rheintaler.ch

Altstätten

Erste Hauptversammlung des Rheintaler Bach-Chors

Kommentare

Der Chor wird ab Mitte Oktober jeden zweiten Samstag proben – noch gibt es freie Plätze.

Präsidentin Sandra Schmid konnte vor einer stattlichen Anzahl Vereinsmitgliedern und Projektsängerinnen und -sängern von einem arbeitsreichen, kreativen ersten Halbjahr des jungen Vereins berichten. Die Mitgliederzahl hat sich seit der Gründung im letzten September bereits verdoppelt. Der Verein präsentiert sich mit feinem Logo und einem informativen, modernen Webauftritt.

Intensiv mit Projekt auseinandergesetzt

Der Vorstand hatte sich in den vergangenen Monaten intensiv der Vorbereitung des Projektes vom März 2018, der «Toggenburger Passion von Peter Roth mit Projektion der Bilder von Willy Fries», gewidmet. Die Aufführungsorte (Heiden, Altstätten und Lindau) wurden fixiert und die Arbeiten zur Finanzierung ­zügig vorangetrieben. Der Vorstand reiste zu einem Besuch der Ausstellung «Willy Fries» nach Wattwil und erfuhr in einer privaten Führung vom Kurator Silvan Altermatt viel Spannendes und Wissenswertes über Maler und Werk.

Am 9. April folgte der Besuch einer sehr eindrücklichen Aufführung der Toggenburger Passion durch den Appenzeller Panorama Chor in der Kirche Rotmonten unter der Leitung von Kathrin Pfändler Kehl. Unter den Zuhörern anwesend war auch der Komponist Peter Roth und so ergab sich die Möglichkeit einer ersten persönlichen Kontaktnahme zwischen Jürgen Natter, dem Dirigenten des Rheintaler Bach-Chores, und dem Toggenburger Komponisten.

Deutsche Erstaufführung des Werkes

Peter Roth gab seiner Freude Ausdruck, dass es ein erstes Mal sei, dass ein Bach-Chor ‹Peter Roth› aufführe, und wies darauf hin, dass die Aufführung in Lindau die deutsche Erstaufführung des Werkes darstelle.

Der Probenstart für die Toggenburger Passion wurde auf Samstag, 21. Oktober 2017, im Haus Chunrat in Altstätten festgelegt. Die Proben finden in zweiwöchentlichem Rhythmus am Samstagvormittag statt. Dies wurde bewusst so gewählt, um möglichst allen Sängerinnen und Sängern der regionalen Laienchöre eine projektweise Mitwirkung zu ermöglichen, ohne den Probenbesuch ihrer Stammchöre zu tangieren. Die Anmeldung zum Mitsingen kann, solange noch Plätze in den Stimmregistern frei sind, über die Homepage www.rheintalerbachchor.com erfolgen. (ebe)

Folge uns: