rheintaler.ch

Erste eigene Wohnung: «Ich musste lernen, mich selbst zu beschäftigen»

Mp Kommentare

Allein wohnen und Freiheiten geniessen. So stellen sich viele Junge das eigenständige Leben vor. Valeria erzählt von ihren ersten Monaten nach dem Umzug in ihre eigene Wohnung.

Name: Valeria Alter: 21 Wohnort: Berneck Beruf: Feinwerkoptikerin

Warum bist du bei deinen Eltern ausgezogen?
Meine Eltern sind getrennt seit ich klein bin. Meine Mutter und mein Vater haben neue Familien gegründet und ich pendelte immer zwischen zwei Haushalten hin und her. Irgendwann habe ich gemerkt, dass ich einen Ort für mich brauche, an dem ich etwas Ruhe und Abstand gewinnen kann. Deswegen war mir schon früh bewusst, dass ich direkt nach dem Abschluss der Lehre ausziehen will. Nun wohne ich seit fast einem halben Jahr allein.  

Was ist dir nach dem Umzug schwergefallen?
Ich musste definitiv lernen mich selbst zu beschäftigen, da ich oft allein bin. Dann zeichne ich, lese ein Buch, sitze im Garten oder koche etwas.

Welche Vorteile bietet das Alleinsein?
Ich kann tun, was ich will und muss niemanden über meine Pläne informieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass ich essen und kochen kann worauf ich Lust habe und nicht auf andere Rücksicht nehmen muss.

Welche Aspekte hast du unterschätzt?
Auch in eine kleine Wohnung muss viel Zeit investiert werden. Ich habe mir angewöhnt alles sofort wegzuräumen oder zu putzen. Vor allem habe ich die Gartenarbeit unterschätzt. Früher habe ich nie im Garten geholfen, was jetzt ein Nachteil ist. Wenn ich nicht weiterweiss, rufe ich meine Mutter an und sie hilft mir. Auch bei anderen Aufgaben im Haushalt bitte ich sie um Tipps und Tricks. Mit der Zeit werde ich sicher dazulernen und eigene Lösungen finden.

Was vermisst du, seit du allein lebst?
Definitiv meine Familie. Ich bin fast täglich bei meinem Vater oder meiner Mutter zu Besuch. Unser Verhältnis hat sich verbessert und wir geniessen die gemeinsame Zeit mehr als zuvor.

Welche Rituale haben sich in deiner Wohnung eingebürgert?
Zwei meiner besten Freundinnen klingeln nie. Sie laufen in die Wohnung und fühlen sich wie zu Hause. Eine dieser Freundinnen hat sogar ihre Hausschuhe hier deponiert, damit sie immer warme Füsse hat.

Welches sind die hilfreichsten Einweihungsgeschenke?
Für mich waren Küchenartikel nützlich. Obwohl ich gerne koche, war mir nicht bewusst, was alles in eine Küche gehört. Grundsätzlich habe ich mich über jedes Geschenk gefreut. Diese Dinge erinnern mich an meine Familie und Freunde, was mich glücklich macht.

Hast du Tipps zum Alleinleben?
Erstelle einen Budgetplan. Ich habe mir nie genau überlegt, was einzelne Dinge kosten. Möbel, Küchengeräte und Putzmaterial sind teurer als ich dachte. Durch einen Budgetplan habe ich meine Ausgaben besser im Griff. Den wöchentlichen Einkauf nehme ich auch in den Plan auf, wobei wir zum nächsten Tipp kommen. Überleg dir vor dem Einkaufen, was du kochen willst und kauf nur die Produkte, die du auch verwendest. So kannst du Geld sparen und Food Waste vermeiden. Ausserdem: Richte deine Wohnung so ein, dass du dich wohl fühlst.

Folge uns: