rheintaler.ch

Lutzenberg

Ersatzwahl für die GPK ist im April

Kommentare

Rücktritte aus den Kommissionen müssen bis 31. Januar gemeldet werden.

Nach 17 Jahren hat Rudolf ­Gantenbein seine Demission als Präsident und Mitglied der Geschäftsprüfungskommission mitgeteilt. Der Gemeinderat bedankt sich bei Rudolf Gantenbein für sein langjähriges und fundiertes Engagement zugunsten der Gemeinde. Die Wählerversammlung findet am 19. Februar 2018 und die Ergänzungswahl am 8. April statt.

Innerhalb der Rücktrittsfrist per Ende November sind keine Rücktritte aus dem Kantonsrat und Gemeinderat eingegangen.

Rücktritte aus Kommissionen melden

Allfällige Rücktritte auf Ende des Amtsjahres 2017/2018 per Ende Mai 2018 sind bis 31. Januar schriftlich der Gemeindekanzlei mitzuteilen.

Der Gemeinderat hat die Ausrichtung folgender Gemeindebeiträge beschlossen: Die Dargebotene Hand, St. Gallen (50 Franken), obvita Ostschweiz, Blindenfürsorgeverein (OBV), St. Gallen (50 Franken), Stiftung Waldheim, Heime für mehrfach Behinderte, Lachen-Walzenhausen (100 Franken), Frauenzentrale Appenzell Ausserrhoden, ­Urnäsch (100 Franken), Appenzellischer Hilfsverein für Psychischkranke, Herisau (100 Franken), Tixi AR/AI, Verein Behindertenfahrdienst, Herisau (50 Franken), Winterhilfe Appenzell AR, Herisau (200 Franken), Behindertensport AR, Sektion Vorderland, Walzenhausen (50 Franken), Appenzeller Kantonalschwingfest 2018 in Wolfhalden (200).

Neue Signalisation «Kein Vortritt»

Die beiden Einmündungen der Dorfstrasse (Parz. Nr. 527 und Nr. 540) sind gemäss Abklärungen mit der Kantonspolizei mit «Kein Vortritt» zu signalisieren. Die Verkehrsanordnung ist gemäss Art. 107 der Signalisationsverordnung mit der gesetzlich vorgeschriebenen Beschwerdefrist von 20 Tagen zu publizieren.

Die Publikation erfolgte am 1. Dezember in den amtlichen Publikationsorganen; der Signalisationsplan kann auf der Gemeindekanzlei eingesehen werden. (gk)