rheintaler.ch

Leserbeiträge

Kindergärtler entlocken dem Alphorn ungewöhnliche Töne.
Kindergärtler entlocken dem Alphorn ungewöhnliche Töne. (Bild: pd)

Erlebniswoche für die Kindergärtler

Kommentare

Die Sonderwoche zum Thema «Musig isch de Hit, alli Kinder mached mit» startete am Montagmorgen mit dem Vorstellen diverser Flöten (Sopran, Altblockflöte, Panflöte usw.) in der einen Gruppe. In der anderen Gruppe tönte es nach ungewöhnlichen Tönen, die sonst nur in den Alpen zu hören sind – nämlich das Alphorn. Dicke Pausbacken waren zu sehen, als die Kinder in das Alphorn hineinblasen durften. Obwohl es einer speziellen Blastechnik bedarf, brachte jedes Kind einen Ton hervor. Am nächsten Tag wurden die Gruppen getauscht, damit alle Kinder die Chance hatten, jedes Instrument kennen zu lernen. Zum Znüni wurden die kleinen Kindergärtler von den Grossen mit selbst gebackenen Flöten, Posaunen, Mundharmonikas und Alphörnern überrascht. Am Mittwoch wurde fleissig gehämmert, geklebt, geknöpft, und es entstanden selbst gebastelte Instrumente, die am Donnerstag gemeinsam im Stübli ausprobiert wurden. Ein richtiger Dirigent entlockte dem Kindergartenorchester fröhliche Töne vom Piano bis zum Fortissimo. Spannend blieb es jeden Tag für die Kinder, da sie wählen durften, in welchem Kindergarten gespielt werden darf (offener Chindi). Ein Highlight war auch das Affenfangis am Donnerstagnachmittag für die grossen Kindergärtler. Ermöglicht wurde dies durch die grosse Hilfe von Evelyne Hauser und Priska Nyffenegger. Zu lustiger Musik konnten die Kinder durch diverse Tunnel kriechen, sich über «wilde Wasserbäche» oder «heisse Lava» schwingen. Auch vor dem hungrigen Krokodil mussten sie sich in Acht nehmen. Die Kinder waren Feuer und Flamme und wollten den Dschungel kaum verlassen und wären wahrscheinlich heute noch am Turnen. Der absolute Höhepunkt bildete der Freitagmorgen mit dem Konzert von Andi Bleisch mit seinen Musikanten. Die vielen verschiedenen Instrumente haben die Kinder sehr beeindruckt und ihre Augen glänzten, als sie diese ebenfalls ausprobieren durften. Die Kinder waren voller Freude, als ihre eigenen experimentellen Töne durch die Turnhalle klangen. (ASch)