rheintaler.ch

Leserbeiträge

Eichbergs Gemeindepräsident Alex Arnold und die Leiterin des Steueramtes, Anina Jäger, freuen sich, einen guten Abschluss präsentieren zu können.
Eichbergs Gemeindepräsident Alex Arnold und die Leiterin des Steueramtes, Anina Jäger, freuen sich, einen guten Abschluss präsentieren zu können. (Bild: gk)

Erfreuliche Entwicklung

Kommentare

Das Steuerbudget wurde dank Nachzahlungen und den Handänderungen klar übertroffen, teilt die Gemeindekanzlei mit.

Die einfache Steuer 100 % der Jahressteuern 2017 beträgt 2441002 gegenüber 2366759 Franken im Vorjahr. Einkommenssteuern konnten im Gesamtwert von 3854187 Franken verbucht werden. Die Zunahme beträgt 3,14 %. Der Anteil der politischen Gemeinde an Nachzahlungen aus Vorjahren beträgt erfreuliche 319216 Franken, das Budget rechnete mit Nachzahlungen von 150000 Fr. Der budgetierte Steuereingang wurde um 368187 Franken übertroffen.

Nur Quellensteuern unter Budget

Ebenfalls erfreulich ist der kleinere Rückstand gemessen an den gesamten Einkommens- und Vermögenssteuern. Dieser reduziert sich 2017 auf 7,93 % gegenüber 11,47 % im Vorjahr. Quellensteuern sind 91476 Franken eingegangen. Der budgetierte Betrag von 124000 Franken wurde somit nicht erreicht.

Dafür übertraf sowohl der Eingang an Grundstückgewinnsteuern das Budget um 390924 Franken, insgesamt waren es 480924 Franken, als auch der Eingang an Handänderungss­teuern um 136249, da kamen 196249 Franken zusammen. (gk)