rheintaler.ch

Erfolgreiches Wochenende für Rheintaler Biker

Kommentare

Montsevelier Drei Meistertitel und zwei Silbermedaillen: Mit dieser Ausbeute reisen die Rheintaler Mountainbike-Cracks von der Schweizer Meisterschaft im Kanton Jura nach Hause. Die Siege waren Favoritensiege, sie sind aber doch eine Bestätigung der Stärke der Rheintaler.

Den Auftakt machten am frühen Morgen Stiven Thür und Vera Schmid in der U17. Der Bernecker liess sich auf dem Weg zu Gold nicht mal von einer zweimal rausgesprungenen Kette aus dem Konzept bringen und gewann das Rennen souverän. Stiven Thür hatte Anfang Jahr selbstbewusst gesagt, er wolle alle drei Titel (Cross Country, Strasse und Quer) holen – und hat nun Wort gehalten.

Auch Vera Schmid ging in Montsevelier als Favoritin an den Start. Auch sie wurde dieser Rolle gerecht: Die Lüchingerin profitierte von einem Sturz der Häädlerin Ronja Blöchlinger, übernahm die Spitze und gab diese in der Folge nicht mehr her. Giara Klaiber aus Altstätten wurde in diesem Rennen Vierte.

Jolanda Neff bestätigte im Elite-Rennen, auf einem guten Weg zu sein. Sie distanzierte die Urnerin Linda Indergand deutlich und holte ihren dritten Schweizer Meistertitel in der Elite.

Eine Stufe weiter unten auf dem Podest standen Simon Vitzthum (U23) und Jürg Graf (Masters). Vitzthum war hinter dem entfesselten Tessiner Filippo Colombo der Beste und setzte sich in Duell um Silber durch. Jürg Graf war zuletzt dreimal in Folge Schweizer Meister, musste sich diesmal aber geschlagen geben. Er wirkte auch mit der Silbermedaille zufrieden. (rez) 23