rheintaler.ch

Leserbeiträge

Erfolgreiches Elektra-Jahr

Kommentare

Präsidentin Arlette Schläpfer begrüsste 25 Mitglieder zur 63. ordentlichen Generalversammlung der Elektra-Korporation Schachen in der Schützenstube Reute. Sie ver­-wies in ihrem Jahresbericht auf die Kreditbegehren Rietstrasse und Rohnenstrasse. Bei der Rietstrasse ist die erste Phase abgeschlossen, aber es sind erst gegen 10000 Franken abgerechnet; Arbeiten für 45000 Franken sind bereits abgeschlossen. In der zweiten Phase, Frühling 2017, werden die Kandelaber aufgestellt und die Freileitung abgebrochen. Der an der letzten GV bewilligte Kredit von 80000 Franken wird genügen.

Das 3-Elektra-Treffen (Oberegg, Reute, Schachen) hat sich bestens eingespielt, es sind aus ihm bereits Arbeitsgruppen entstanden. 2016 wurden zahlreiche Strassenlampen auf LED-Leuchten umgerüstet.

Als neuer Beisitzer wurde Mike Heierli gewonnen. Er wurde einstimmig in die Verwaltung gewählt. Henry Sutter hat Roger Winkler bereits als Ableser in sein neues Ämtli eingeführt.

Felix Eisenhut teilte mit, dass die Verwaltung der Elektra Oberegg an einem gemeinsamen Projekt (20kV-Freileitungs-Zuleitung vom Trafo Säge zum Trafo Bilddöbeli) interessiert ist.

Mit einer Schweigeminute wurde Hanspeter Tobler, der über 20 Jahre der Elektra Schachen gedient hat und letztes Jahr verstorben ist, gedacht. Weiter ehrte die Präsidentin für 35 Jahre im Amt als Kassier Arthur Sturzenegger, für zehn Jahre Marcel Tobler als Revisor und für fünf Jahre als Aktuarin Vreni König mit Gutscheinen von Appenzeller Tourismus. (pd)