rheintaler.ch

Widnau

Im Hintergrund erkennbar: Der Ortseingang von Widnau, nicht die Rheinbrücke nach Diepoldsau.
Im Hintergrund erkennbar: Der Ortseingang von Widnau, nicht die Rheinbrücke nach Diepoldsau. (Bild: Susi Miara)

Er wies den falschen Weg

Susi Miara Kommentare

Wegweiser sind hilfreich – vorausgesetzt, sie zeigen auch wirklich den Weg in Richtung Ziel.

Wer am Mittwoch über die Diepoldsauer Brücke nach Widnau fuhr, sah: Vor dem «Rhybähnli»-Kreisel steht ein falscher Wegweiser. Statt nach Widnau zeigte er den Weg zurück nach Hohenems und Diepoldsau an.

Die Einheimischen haben den «verkehrten» Wegweiser vermutlich gar nicht beachtet. Schwieriger war die Situation für Auswärtige. Wer nämlich nach Hohenems fahren wollte und dem Wegweiser folgte, landete in Widnau.

Wie Pascal Häderli, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen, auf Anfrage erklärte, habe eine Polizeipatrouille die Situation vor Ort besichtigt. Die Beamten waren überzeugt, dass der Wegweiser von Unbekannten gedreht wurde. Inzwischen wurde der Wegweiser wieder gedreht und zeigt in die richtige Richtung.

Folge uns: