rheintaler.ch

Thal

Die Polizei entdeckte mehrere Mängel an diesem Fahrzeug.
Die Polizei entdeckte mehrere Mängel an diesem Fahrzeug. (Bild: Kapo SG)

Er hätte nur eingeschränkt bremsen können: Polizei hält Lastwagen mit massiven Mängeln an

Kapo Sg Kommentare

Am Mittwochmittag hat eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen einen rumänisches Sattelmotorfahrzeug zur Kontrolle angehalten. Die Beamten stellten unter anderem fest, dass das Bremssystem nur noch eingeschränkt funktionierte.

Die Kontrolle des Sattelschleppers ergab, dass das ABS-Bremssystem nicht mehr richtig funktionierte. Bei einer Vollbremsung hätte dies möglicherweise zu einer eingeschränkten Bremsleistung geführt. Der Chauffeur ignorierte die optischen Anzeigen an den Armaturen. Weiter bemerkte die Polizei, dass ein Defekt am Abgasreinigungssystem (Ad-Blue) vorlag. Dies hatte zur Folge, dass die Abgasnormen nicht eingehalten wurden und es zu einem erhöhten Schadstoffausstoss kam.

Weiter hatte der 36-jährige Chauffeur den Fahrtschreiber so manipuliert, dass die Fahrbewegungen des Lastwagens nicht permanent aufgezeichnet wurden. Er umging dadurch die geltenden Arbeits- und Ruhezeiten. Dem Chauffeur wurde die Weiterfahrt erst gestattet, nachdem der Lastwagen fachmännisch repariert worden war. Die Polizei nahm ihm ein Bussen- und Kostendepositum von 1'850 Franken ab und zeigt ihn bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen an.

Folge uns: