rheintaler.ch

Leserbeiträge

Epische Gitarrensolos

Kommentare

Am Freitag, 27. Oktober, war bei «Kultur am Chapf» Jazz angesagt. Oder besser formuliert, ein musikalisches Spektakel irgendwo zwischen Rock, Metal und freier Improvisation mit einer kleinen Prise skandinavischer Jazzkultur. Martial In-Albon, ein aufstrebender Trompeter der Schweizer Jazzszene, kam mit seiner Band Martial Art nach Eichberg. Seine Mitmusiker, die aus Zürich, Bern und sogar aus Frankreich anreisten, waren angetan von der Ruhe und Idylle des Dorfs und dass man hier probiert, den Leuten wahrscheinlich noch unbekannte Sounds zu präsentieren. So war man als Zuhörer auch sehr beeindruckt, als der Kopf der Band seine Trompete durch eine peruanische Meeresschnecke ersetzte und ein längeres Intermezzo zelebrierte. Eichberg war also in Sachen Nischenmusik und modernem Jazz für einen Abend ganz weit vorne. (pd)

Folge uns: