rheintaler.ch

Regionalsport

Eine grosse Heimrunde zum Saisonabschluss

Kommentare

Volleyball Am Samstag spielen zum Saisonabschluss gleich sieben Rheno-Mannschaften in der Blattackerhalle. Danach gibt’s für die gesamte Rheno-Familie ein Abendessen.

Um 14 Uhr empfangen die 3.-Liga-Volleyballerinnen das Schlusslicht Walzenhausen. Für die Rheintalerinnen, die knapp vor den Abstiegsplätzen liegen, wäre ein Sieg sehr wertvoll. Die Rheno-Frauen haben im Abstiegskampf gute Karten. Zwei Runden vor Schluss beträgt der Vorsprung auf Bütschwil vier, auf Walzenhausen fünf Punkte. Mit einem Sieg könnte Rheno einen grossen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Und selbst bei einer Niederlage winkt im letzten Spiel gegen Bütschwil die Chance, den Ligaerhalt aus eigener Kraft zu realisieren.

Nach den Frauen sind die Männer an der Reihe. Sie empfangen um 16 Uhr den Tabellennachbarn VBC Arbon. Dies ist die letzte Gelegenheit, den Klassenerhalt noch aus eigener Kraft zu schaffen. Mit einem Sieg könn- ten die Rheintaler zu Arbon aufschliessen, bei einer Niederlage würde sich der Abstand auf sechs Punkte verdoppeln. Das wäre in den letzten Runden dann nicht mehr zu korrigieren.

Auf ein Spitzenteam treffen Rhenos Viertligisten. Zu Gast ist der Tabellenzweite Amriswil. Da der Rückstand der Rheintaler nur drei Punkte beträgt, könnten diese bei einem deutlichen Erfolg zum Gegner aufschliessen. Die Fünftliga-Frauen spielen gegen Volley Amriswil und sind in diesem Spiel Favorit. Mit einem Sieg können sie ihre Position im vorderen Mittelfeld festigen. Auch drei Nachwuchsteams stehen im Einsatz: Die U19-Junorinnen spie- len um 12 Uhr gegen St. Gallen, die U23-Juniorinnen gleichzeitig gegen Wila und die U23-Junioren um 14 Uhr gegen Wil.

Ab 18 Uhr sind dann alle Aktiven und Freunde von Rheno eingeladen, zusammen mit Spielerinnen und Spielern den Sai- sonabschluss zu feiern. Natürlich sind auch alle eingeladen, eines oder mehrere der vielen Spiele zu besuchen und die Rheno-Teams lautstark anzufeuern. (ms)