rheintaler.ch

Die Mittelstufenschüler vor dem Wildbienenhotel.
Die Mittelstufenschüler vor dem Wildbienenhotel. (Bild: pd)

Ein Wildbienenhotel für Pro Riet

Kommentare

Für den Verein Pro Riet Rheintal haben Mittelstufenschüler der Schuleinheit Frümsen-Salez im Frümsener Frolgraben ein Wildbienenhotel gebaut.

Das neue Wildbienenhotel ist Teil eines umfassenden ökologischen Aufwertungsprojekts, das der Verein Pro Riet Rheintal gemeinsam mit den Grundeigentümern, der Familie Haltner, umsetzt. Der Verein setzt sich für Aufwertungen in der Kulturlandschaft ein und hat kürzlich sein Tätigkeitsgebiet auf das gesamte Rheintal zwischen Altenrhein und Sargans ausgeweitet. Nähere Angaben zum Engagement und zum Tätigkeitsgebiet von Pro Riet sind auf der Vereinshomepage zu finden (www.pro-riet.ch).

Das Frümsener Projekt befindet sich im erweiterten Tätigkeitsgebiet und ist laut Pro Riet gut angelaufen. Eine 18 Hektar grosse Projektfläche wurde mit einer artenreichen Blumenwiesenmischung angesät. Neu angelegte Hecken mit standorttypischen einheimischen Sträuchern und neu gepflanzte Hochstammobstbäume ergänzen das Nahrungsangebot für Wildbienen. Zeitweise trockenfallende Tümpel erhöhen das ökologische Potenzial der Aufwertungsfläche. Man darf deshalb auf gute Belegung des Hotels hoffen.

Die Endmontage besorgten die elf Mittelstufenschüler und ihr Lehrer, Aldo Cadosch, am vergangenen Donnerstag gleich selbst. Zuvor hatten die Klasse im Werkunterricht die Elemente des Bienenhotels hergestellt. Für den Transport und den stabilen Unterbau des drei Quadratmeter grossen Wildbienenhotels haben die Grundeigentümer gesorgt. Die Eröffnung feierten alle Beteiligten bei heissem Sommerwetter mit einem Nussgipfel und einem kühlen Getränk. (pd)