rheintaler.ch

(Bild: pd)

Ein Sommerhit aus dem Rheintal

Cw Kommentare

Der Saxofonist Peter Lenzin spannt musikalisch mit dem «The Voice of Switzerland»-Gewinner Remo Forrer zusammen. Entstanden ist die Single «Summer Soul», die heute erscheint.

Der Song fühlt sich an wie ein Sprung ins kühle Wasser nach einem heissen Sommertag. Knackiger Baritonsound, eine gefühlvolle Stimme, verträumte griechische Bouzouki und ein Beat, der an Partynächte unter Palmen erinnert. «Summer Soul» hat das Potenzial, ein Sommerhit zu werden. Was man aber nicht hört: Der Rheintaler Musiker Peter Lenzin hat für seine neue Single seine Komfortzone verlassen. Und das gleich mehrfach.

Das Bedürfnis, positive Musik zu machen

Ein Popsong ist neu in Peters Palmares. Der Saxofonvirtuose, bekannt für seine melodischen Jazzstücke mit Rockelementen, hat sich an etwas Unbekanntes gewagt – ist aber seinem Stil treu geblieben. «Der Song ist völlig anders als die Musik, die ich bisher gemacht habe», sagt Peter. «Es ist Popmusik und trotzdem enthält die Musik immer noch meinen persönlichen Touch.» 
Die Idee zu diesem Song schlummerte schon länger in ihm. Nach seinem Album «Here & Now», das im vergangenen Jahr erschien, verspürte er «ein extremes Bedürfnis, positive Musik zu machen.» Gemeinsam mit Schlagzeuger Jan Geiger hat er seit Anfang Jahr am Song gearbeitet. Beide liessen sich von ihren Gefühlen leiten. In «Summer Soul» geht es um Aufbruch, laue Sommernächte, Badespass und die Freude am Leben. «Die Leute sollen tanzen, wenn sie den Song hören», sagt Peter. 

«Wir könnten Vater und Sohn sein»

Auch der Sänger, den Peter ins Boot holte, ist ein Hit-Garant. Auf der Suche nach einem geeigneten Kandidaten ist er durch Zufall auf Remo Forrer gestossen. «Meine Frau zeigte mir ein Video eines Live-Stream-Konzerts, bei dem er auftrat. Seine Stimme berührte mich sofort und ich wusste, dass er der richtige Sänger für den Song ist.» Die gefühlvolle Stimme des talentierten 21-jährigen Mannes, der vor zwei Jahren die Castingshow «The Voice of Switzerland» gewann, schmiegt sich in die Melodie des Songs. «Wir ergänzen uns perfekt.» 
Trotzdem hatte der 49-Jährige anfangs Zweifel. Nicht wegen der Musik, sondern wegen des Altersunterschieds. «Ich habe meine Tochter gefragt, ob es nicht peinlich ist, was ich da vorhabe», sagt Peter und lacht: «Immerhin könnten ich und Remo Vater und Sohn sein.» Seine Tochter, eine ehrliche Kritikerin, wie er sagt, konnte ihn vom Gegenteil überzeugen. «Sie fand die Idee cool.» Schliesslich soll der Song auch das junge Publikum inspirieren.

Eine Live-Tour durch die Schweiz ist geplant

Der Musiker hat es sich zum Ziel gesetzt, nicht nur einen Sommerhit zu produzieren, sondern auch sein Instrument, das Saxofon, wieder populär zu machen. «In aktuellen Hits hört man das Saxofon praktisch nicht mehr. Deshalb fühlte ich mich angespornt, einen zu komponieren.» Peter hofft, dass «Summer Soul» diesen Sommer in den Radios rauf und runter gespielt wird. Spätestens im August, wenn das passende Musikvideo, das er und Remo diese Woche gedreht haben, veröffentlicht wird. Im nächsten Jahr haben die beiden ein weiteres, gemeinsames Projekt geplant: Sie wollen mit der Peter-Lenzin-Band auf Schweizer Tournee gehen. Fünf bis zehn Konzerte sind vorgesehen. 


Hinweis:
Hier geht es zur Single «Summer Soul». Sie ist online auf 
www.peterlenzin.com und Streaming-Plattformen zu hören. 

Folge uns: