rheintaler.ch

St. Margrethen

  • Präsident Eugen Süess (links) ehrte Dirigent Hanspeter Bischof für seinen unermüdlichen Einsatz.
    Präsident Eugen Süess (links) ehrte Dirigent Hanspeter Bischof für seinen unermüdlichen Einsatz. (pd)
  • Präsident Eugen Süess (links) ehrte Dirigent Hanspeter Bischof für seinen unermüdlichen Einsatz.
    Präsident Eugen Süess (links) ehrte Dirigent Hanspeter Bischof für seinen unermüdlichen Einsatz. (pd)
  • Präsident Eugen Süess (links) ehrte Dirigent Hanspeter Bischof für seinen unermüdlichen Einsatz.
    Präsident Eugen Süess (links) ehrte Dirigent Hanspeter Bischof für seinen unermüdlichen Einsatz. (pd)
  • Präsident Eugen Süess (links) ehrte Dirigent Hanspeter Bischof für seinen unermüdlichen Einsatz.
  • Präsident Eugen Süess (links) ehrte Dirigent Hanspeter Bischof für seinen unermüdlichen Einsatz.
  • Präsident Eugen Süess (links) ehrte Dirigent Hanspeter Bischof für seinen unermüdlichen Einsatz.

Ein Jahr ohne Mitgliederschwund

Kommentare

Viele Auftritte, kaum Absenzen in den Proben und eine gleichbleibende Mitgliederzahl: An der Hauptversammlung konnte der Männerchor Harmonie zufrieden auf die vergangenen Monate zurückblicken.

ST. MARGRETHEN. 33 Sängerkollegen des Männerchors Harmonie trafen sich im Restaurant Gletscherhügel zur 154. Hauptversammlung. Nachdem Präsident Eugen Süess bereits am Klausabend aufs vergangene Vereinsjahr zurückgeblickt hatte, verzichtete er an der HV darauf. Nachtragend erwähnte er aber den Klausmarkt, der dank des Einsatzes der Mitglieder ein grosser Erfolg war.

Erfreulicherweise konnte mit Albert Hugenmatter ein neuer Sänger für den zurückgetretenen David Schiesser aufgenommen werden, so dass der Chor nach wie vor auf 36 aktive Sänger zählen kann. Da die Chormitglieder naturgemäss immer älter werden, sei es enorm wichtig, künftig neue und jüngere Kameraden in den Verein zu holen, sagte Eugen Süess.

«Sehr gut» am Gesangsfest

Dirigent Hanspeter Bischof blickte in musikalischer Sicht auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Nach den beiden Kirchenauftritten im März und April folgte der Auftritt an der Hochzeit des Sängerkameraden Alois Thür. Den Höhepunkt bildete der tadellose Auftritt am Rheintalischen Gesangsfest in Rüthi, der mit dem Prädikat «sehr gut» benotet wurde. Anschliessend folgten der Auftritt im Park am St. Mazamba, das Sauser-Rendez-vous in Gaissau, die Matinee im Altersheim, der Klausabend sowie das Ständli am Klausmarkt.

Dieses Jahr ist wieder ein Programm mit Auftritten in beiden Kirchen, am Sauser-Rendez-vous, Klausmarkt usw. vorgesehen. Als Vereinshöhepunkt findet in der Rheinauhalle am Samstag, 4. Juni, eine Unterhaltung unter dem Motto «Hereinspaziert» mit einem Streichensemble und einer Tanzgruppe statt.

Die beiden Kassiere Markus Auer (Vereinskasse) und Eugen Süess (Freudenkasse) erhielten für die Führung der Finanzen Zuspruch der Revisoren und grossen Applaus von der Versammlung.

Bischof: Keine einzige Absenz

Der Präsident hatte bereits am Klausabend mehrere Mitglieder geehrt. Mit einer weiteren Ehrung bedacht und beschenkt wurde einmal mehr Dirigent Hanspeter Bischof für seinen tadellosen und überaus grossen Einsatz. Auch Viktor Früh wurde beschenkt und für seine Hilfsbereitschaft und seinen Einsatz als Elektriker, Bauarbeiter usw. geehrt. Dankend erwähnt wurden auch die Mitglieder mit den wenigsten Absenzen. An allen Proben und Anlässen teilgenommen hatte Hanspeter Bischof. Nur zwei Absenzen verzeichneten Bruno Dietsche und Fritz Dürst, drei Absenzen waren es bei Tizian Calvi, Eugen Küffner, Roland Ponticelli, Werner Spirig, Eugen Süess und Walter Vetsch. Insgesamt fanden 54 Proben und Anlässe statt, im Durchschnitt nahmen daran 27 Sänger teil.

Schnupperstunden möglich

Der Männerchor Harmonie sucht nach wie vor neue Sänger aller Altersklassen, auch Anfänger sind willkommen. Proben finden jeweils am Mittwoch um 19.45 Uhr im Singsaal des St. Margrether Johannes-Brassel-Schulhauses (beim Sportplatz) statt – Schnupperstunden sind jederzeit möglich. (pd)

Folge uns: