rheintaler.ch

Leserbeiträge

Das Rheinecker Architekturbüro RCL ist am zurzeit grössten Schweizer Hochbauprojekt beteiligt.  Bild: pd
Das Rheinecker Architekturbüro RCL ist am zurzeit grössten Schweizer Hochbauprojekt beteiligt. Bild: pd

Ein Blick hinter die Kulissen des grössten Schweizer Hochbauprojekts

Kommentare

In Gehdistanz zu den Terminals entsteht am Flughafen Zürich das neue Dienstleistungszentrum The Circle. Als mitwirkendes Architekturbüro bot RLC im Rahmen eines Kundenanlasses einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen des aktuell grössten Hochbauvorhabens der Schweiz. Das Projekt The Circle wurde in einem internationalen Architekturwettbewerb im Jahr 2009 vom japanischen Architekten Riken Yamamoto im Auftrag der Flughafen Zürich AG und der Swiss Life AG entworfen. Auf einer Grundstücksfläche von 30000 Quadratmetern entsteht am Flughafenkopf eine kleine Stadt mit Gassen und Plätzen, die einst einen vielfältigen Mix von Nutzungen bündeln wird. Zwei Hotels, ein Konferenzzentrum, ein medizinisches Zentrum des Universitätsspitals Zürich, Showrooms und Restaurants sowie Büroflächen werden The Circle künftig beleben. RLC erhielt mit zwei weiteren Architekturbüros von der beauftragten Totalunternehmerin HRS Real Estate AG den Zuschlag für die Ausführungsplanung des Grossprojekts. Zudem stellt RLC die Gesamtprojektleitung Planung für das ganze Bauvorhaben. Im Frühling 2015 erfolgte der Spatenstich. Seit einiger Zeit wachsen die Gebäude in die Höhe und lassen die Ausmasse des Projekts erahnen. Beim Kundenevent referierte Reto Brunner, Gesamtprojektleiter Planung, im Showroom über die Herausforderungen und Eigenheiten im Management eines solchen Grossprojektes. Den Mut, Entscheidungen zu treffen, bezeichnete er dabei als Erfolgsfaktor. Bei der Baustellenführung machten sich die Teilnehmer vor Ort einen Eindruck von den beeindruckenden Dimensionen des Milliardenprojekts, das 2020 eröffnet werden soll. (pd)