rheintaler.ch

Regionalsport

Montlingens Argurian Bojaxhi.
Montlingens Argurian Bojaxhi. (Bild: Remo Zollinger)

Drei Rheintaler Mannschaften sind noch im Cup dabei

Rez Kommentare

Vier von elf Rheintaler Teams stehen in der dritten Vorrunde zum Schweizer Cup: Die Zweitligisten St. Margrethen und Montlingen, Drittligist Rebstein und Viertligist Staad.

Bereits am Freitagabend steht der FC St. Margrethen im Einsatz. Seine Saison ist bisher ein Auf und Ab und das Team macht den Eindruck, nach vielen Wechseln noch nicht so richtig zu wissen, wo es steht. Allerdings hat die Shoshi-Elf unbestritten grosse Qualitäten, die sie beim Viertligisten Grabs (Anpfiff: 20.30 Uhr) in die Waagschale werfen wird, um eine Runde weiter zu kommen.

Am Samstag spielt der zweite Zweitligist, der FC Montlingen. Er duelliert sich ab 18 Uhr auswärts mit dem FC Tobel-Affeltrangen. Dieser spielt in der 3. Liga, Gruppe 4, und ist nach drei Spielen noch unbesiegt (zwei Siege, ein Remis – alles in Heimspielen). Tobel wird für Montlingen ein richtiger Prüfstein werden, haben die Thurgauer in den ersten zwei Cupspielen doch 16 Tore erzielt. Ebenfalls am Samstag, um 16.45 Uhr, empfängt Staad den FC Landquart (3. Liga).

Am Mittwoch folgt dann der letzte 1/16-Final mit Rheintaler Beteiligung: Rebstein spielt um 20.15 Uhr in Bütschwil.

Folge uns: