rheintaler.ch

Rüthi

Arbeiten neu für die Gemeinde Rüthi (von links): Christine Lehmann, Denisa Bösch und Marco Keel.
Arbeiten neu für die Gemeinde Rüthi (von links): Christine Lehmann, Denisa Bösch und Marco Keel. (Bild: pd)

Drei neue Gesichter im Rüthner Rathaus

Gk/red Kommentare

Gleich drei Stellen wurden auf der Gemeindeverwal­tung Rüthi per 1. Juni neu besetzt.

Denisa Bösch aus Oberegg hat ihre Ausbildung auf dem Grundbuchamt in der Ge­meinde St. Margrethen absolviert und ist seit 2009 patentierte Grundbuchverwalterin. Der berufliche Weg führte sie anschliessend in die Gemeinden Thal, Hei­den und Au, wo sie ihr geprüftes Wissen als stellvertretende Grundbuch­verwalterin zur Verfügung stellen konnte. Mit der Stellenausschreibung der Gemeinde­verwaltung Rüthi hat sich für Denisa Bösch eine grosse Chance eröffnet und sie freut sich, die leiten­de Funktion der Grundbuchverwalterin in einem Teilzeit­pensum ausführen zu kön­nen.

Die Stellenausschreibung Sachbearbeitung Technische Betriebe 30% hat 80 Bewer­berinnen und Bewerber angesprochen. Die Vielzahl der qualifizierten Bewerbungen hat die Selek­tion nicht einfach gemacht. Christine Lehmann aus Rüthi hat ihre kaufmännische Verwaltungslehre bei der Gemeindeverwaltung Sennwald absolviert und sich weiterge­bildet als Personalfachfrau mit eidg. FA, als Zivilstandsbeamtin mit eidg. FA sowie als Zeremonienleiterin mit Zertifikat. Der berufliche Weg führte sie als Verwaltungsangestellte zur Kantonspolizei und später als Zivil­standsbeamtin und für Sekretariatsaufgaben in die Stadtverwaltung Altstätten. An­schliessend amtete sie als stellvertretende Leiterin in verschiedenen Ämtern und als Zivilstandsbeamtin auf der Gemeindeverwaltung Bühler. Christine Lehmann hat vielseitige, fundierte Kenntnisse und bringt grosse berufliche Erfahrungen mit.       

Für die Neubesetzung der Stelle Leiter Einwohneramt/AHV-Zweigstelle und Sachbe­arbeitung Bauverwaltung und Gemeindamt konnte Marco Keel aus Rebstein gewon­nen werden. Marco Keel absolvierte seine Ausbildung zum Kaufmann auf der Ge­meindeverwaltung in Rebstein. Der berufliche Weg führte ihn nach Diepoldsau, wo er seit 2012 als Mitarbeiter im Bereich Finanzen und Soziales angestellt war. Seine Tätigkeit umfasste seit 2015 die Leitung des Be­treibungsamtes und zusätzlich seit 2020 die Leitung des Sozialamtes und der AHV-Zweigstelle. Marco Keel hat sich an der Akademie St. Gallen weitergebil­det und die Gemeindefachschule St. Gallen er­folgreich mit den Vertiefungs­richtungen Schuldbetreibungsrecht und Sozialhilfe ab­geschlossen. Zudem ist er aktuell in der Ausbildung zum dipl. Rechtsfachmann HF/patentierter Rechtsagent. Marco Keel bringt viel fachliches Rüstzeug für seine neue herausfordernde und vielschichtige Arbeit mit.

Folge uns: