rheintaler.ch

Regionalsport

Juliano Fontoura und seine Kollegen von Faustball Widnau müssen im Schweizer Cupfinal in Höchst wie im NLA-Final vor zwei Wochen die Hürde Wigoltingen überspringen.
Juliano Fontoura und seine Kollegen von Faustball Widnau müssen im Schweizer Cupfinal in Höchst wie im NLA-Final vor zwei Wochen die Hürde Wigoltingen überspringen. (Archiv/ys)

Doppeltes Double?

Kommentare

In Österreich (Höchst) finden am Samstag der Schweizer und der Ostschweizer Cupfinal statt. In beiden Finals spielt Widnau: Das NLA-Team im nationalen, die Senioren im regionalen Final.

FAUSTBALL. Beide Widnauer Teams sind in ihrer Kategorie Schweizer Meister geworden, in Höchst bietet sich ihnen ab 16 Uhr (Senioren), bzw. 18 Uhr (Fanionteam) die Chance zum doppelten Double.

Revanche des NLA-Finals

Die Senioren treffen im Cupfinal der Region St. Gallen-Appenzell (SAP) auf das Heimteam aus Höchst, die erste Widnauer Mannschaft spielt wie schon im NLA-Final vor zwei Wochen gegen Wigoltingen.

Anlässlich des Final Five in Jona duellierten sich Widnau und Wigoltingen im Final um den Schweizer Meistertitel. Nach verhaltenem Start und einem fast zweistündigen Abnützungskampf behielten die Rheintaler die Oberhand. Sie gewannen den dritten Meisterpokal hintereinander und den insgesamt Neunten in der Vereinsgeschichte. Wigoltingen spielte eine beinahe makellose Qualifikation und ist dementsprechend heiss auf die nächste Titelchance.

Allein die Tatsache, dass die beiden Mannschaften zweimal in einem Endspiel aufeinandertreffen, zeigt, dass es sich in der Sommersaison 2015 um die besten Mannschaften der Schweiz handelt.

Beide Teams haben sich mit fortschreitendem Saisonverlauf kontinuierlich gesteigert und spielen momentan auf ähnlich hohem Niveau. Verdeutlicht wurde dies wieder im Final um die Schweizer Meistertitel. Im zweiten Durchgang hätte Wigoltingen mit einem Teilerfolg eine vorentscheidende 2:0-Satzführung herausspielen können. Widnau hielt konstant dagegen, entschied den Durchgang nach mehreren abgewehrten Satzbällen in extremis mit 15:14 für sich und fand dadurch zurück in den Match. Die Zuschauer im Cupfinal in Höchst erwarten dieselben emotionalen Aktionen sowie Faustballsport auf höchstem Niveau.

Im regionalen SAP-Cup können auch die Widnauer Senioren das Double schaffen. Sie wurden vor einer Woche Schweizer Meister. Gegner im Cupfinal ist die heimische TS Höchst, die in der 2. Liga den Abstieg nur knapp abwendete. (kom)

Folge uns: