rheintaler.ch

  • Jonas Sieber (12), Widnau
    Jonas Sieber (12), Widnau
  • Preisträger des Jubiläumswettbewerbs der Alpha RHEINTAL Bank
    Preisträger des Jubiläumswettbewerbs der Alpha RHEINTAL Bank
  • Jonas Sieber (12), Widnau
  • Preisträger des Jubiläumswettbewerbs der Alpha RHEINTAL Bank

Die Umwelt schützen mit dem Zigarettenfresser

Pd Kommentare

Jonas Sieber wohnt in der Nähe des Entenfütterungsplatzes in Widnau. Dabei hat er beobachtet, dass immer wieder Zigarettenstummel auf der Erde liegen. Mit seinem Zigarettenfresser können die Stummel entsorgt werden. Als Belohnung erhält man ein Säckchen Blumensamen, die in die Natur gestreut werden können.

F: Wie war deine Reaktion, als du erfahren hast, dass du zu den Gewinnern beim Jubiläumswettbewerb der Alpha RHEINTAL Bank gehörst?
A: Ich habe mich sehr gefreut und war extrem überrascht, dass ich so viel Geld gewonnen habe.

F: Wie bist du auf die Idee gekommen?
A: Bei einem Schulprojekt, als wir Plakate gegen Zigarettenstummel in der Umwelt machen mussten. Dann kam mir die Idee, wieso man nicht gleich etwas bauen kann, um die Zigarettenstummel zu sammeln und zu entsorgen. Und diese gegen etwas umtauscht, das der Natur hilft.

F: Erkläre uns doch mit deinen Worten den Nutzen deines Projekts?
A: Das Projekt sollte bewirken, dass viel weniger Zigarettenstummel herumliegen. Jeder Stummel kann bis zu 40 Liter Wasser verunrei-nigen. Und dass viel mehr Blumen wieder überall wachsen und so den Insekten etwas Gutes tun. Und so funktioniert es: Wenn man einen Zigarettenstummel oben in den Automat wirft, dann spukt dieser als Dankeschön dafür ein Säckchen mit Blumensamen aus, die in der Natur oder im eigenen Garten verstreut werden können.

F: Welche Ressourcen hast du verwendet?
A: Ich haben den Zigarettenfresser grösstenteils aus Holz gebaut. Für die Elektronik habe ich ein Robotik-Starterset verwendet.

F: Wie ist der jetzige Stand deines Projekts?
A: Ich habe die Mechanik nochmals verbessert und der Prototyp läuft fast problemlos. Den Teil mit dem Erkennungssensor habe ich komplett neu konstruiert und dieser wurde mit dem 3D-Drucker hergestellt.

F: War dein Projekt erfolgreich und was für Visionen hast du für die Zukunft?
A: Momentan bin ich daran, die Aussenhülle und die Elektronik zu verbessern, damit der Automat wetterfest wird und auch draussen im Einsatz getestet werden kann.

Projektbeschreibung 
Grundidee:
Zigarettenstummel entsorgen
Ziel: Umweltschutz
Umsetzungszeitraum: 6 Monate
Verwendete Tools: Holz, Robotik-Starterset, 3D-Drucker

www.20jahre.alpharheintalbank.ch

Folge uns: