rheintaler.ch

Travel Barbie auf dem Tongariro Alpine Crossing in Neuseeland.
Travel Barbie auf dem Tongariro Alpine Crossing in Neuseeland.

Die schönsten Wanderungen der Welt

Bs Kommentare

#traveltuesday: Wanderlustige erkunden zurzeit die zahlreichen Berge der Schweiz. Doch auch wenn die Grenzen geschlossen sind, in Gedanken kannst du weltweit planen und von atemberaubenden Wanderrouten träumen. Lass dich für deine nächste Reise von Travel Barbies Liste der schönsten Wanderungen inspirieren.

Rainbow Mountain, Peru:
Der anstrengende Weg zum Gipfel auf 5200 Meter über Meer gehörte zu den Highlights meiner dreimonatigen Südamerika-Reise. Die Landschaft, der Ausblick vom Gipfel auf den farbenfrohen Berg und das Gefühl, es trotz den schwierigen Bedingungen (steiler Pfad und wenig Sauerstoff) geschafft zu haben, waren die Strapazen und die Überwindung wert.
Dauer: Eine sehr mühsame Stunde (Aufstieg)
So kommst du dahin: In Cusco kannst du an jeder Ecke eine Tour buchen, bei welcher du zum Startpunkt gefahren und wieder abgeholt wirst. Frühstück, Mittagessen und zusätzliche Stopps sind im Angebot weiterer günstiger Tagesausflüge inklusive.
Mein Insider-Tipp: Je früher du am Gipfel ankommst, desto besser. Je später es wird, desto eher bedeckt eine Nebelsuppe die Farbenpracht.

Tongariro Alpine Crossing, Neuseeland Nordinsel:
«Der Weg nach Mordor» Schauplatz der «Herr der Ringe»-Trilogie, wird oft als beste Tageswanderung Neuseelands beschrieben und ist eine herausfordernde Tour mitten durch eine faszinierende Vulkanlandschaft. Ich war absolut begeistert von der abstrakten, vegetationsarmen Umgebung, den smaragdgrünen Seen und den aktiven Vulkanen.
Dauer: ca. sieben Stunden (19,4 km)
So kommst du dahin: Ein Shuttleservice im Whakapapa Village Center bringt dich zum Startpunkt.
Mein Insider-Tipp: Buche den Shuttle-Service einen Tag vor der Tour und achte auf die Wetterbedingungen. Nimm genug warme Kleidung, Wasser und Proviant mit.

Roys Peak, Neuseeland Südinsel:
Wir bleiben im wunderschönen Neuseeland, diesmal auf der Südinsel. Die Wanderung auf den Roys Peak zählt zu meinen spektakulärsten, aber auch anstrengendsten Wanderungen. Was den Track so besonders macht? Während des gesamten Aufstiegs darfst du dich hier über grandiose Weitblicke über den Lake Wanaka und die umliegenden Gebirgsketten freuen. Nach etwa zwei Stunden wandern erreichst du den berühmten Lookout. Ein schmaler Weg schlängelt sich hier den Bergkamm entlang und bietet perfekte Fotomotive.
Dauer:
ca. vier Stunden (hin und zurück)
So kommst du dahin: Wanaka, Startpunkt ist 10 Minuten ausserhalb des Ortzentrums.
Mein Insider-Tipp: Der frühe Vogel fängt den Wurm.

Cradle Mountain Nationalpark, Tasmanien (Australien):
Die traumhafte alpine Landschaft kombiniert mit einer abwechslungsreichen Fauna und Flora macht den Cradle Mountain Nationalpark in Tasmanien zu einem wundervollen Ort. Es gibt zahlreiche Wanderwege. Mein Favorit ist der Marions Lookout.
Dauer: ca. drei Stunden (hin und zurück)
So kommst du dahin: Mit dem Mietauto. Übernachtungsmöglichkeiten direkt im Nationalpark
Mein Insider-Tipp: Starte die Wanderung erst am Nachmittag. So kannst du gegen Ende der Wanderung die niedlichen Wombats beim Grasen beobachten. Die Beuteltiere schlafen während des Tages und werden abends aktiv.

Sa Pa, Vietnam:
Im Norden von Vietnam erwarten dich malerische Reisterrassen, kleine Bergdörfer und eine einzigartige, intakte Natur.
Dauer: Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Wir entschieden uns für eine 2-Tages-Trekkingtour.
So kommst du dahin: Nachtbus ab Hanoi.
Mein Insider-Tipp: Buche eine Tour mit Homestay-Übernachtung. Das Erlebnis ist viel authentischer und eindrücklicher, als wenn du in einem klassischen Hotel übernachtest. Die Menschen sind sehr hilfsbereit und freundlich.

Adams Peak, Sri Lanka:
Wie bereits im Artikel über Sri Lanka beschrieben, handelt es sich hier um eine faszinierende und anstrengende Pilgerwanderung.
Dauer: ca. fünf Stunden (davon ca. drei Stunden Aufstieg)
So kommst du dahin: Nimm den bekannten, blauen Zug bis nach Hatton. Von dort steigst du um auf den Bus bis nach Dalhousie.
Mein Insider-Tipp: Überall wird dir empfohlen, die Wanderungen um 2 Uhr morgens zu starten, um bei Sonnenaufgang auf dem Gipfel anzukommen. Wir entschieden uns etwas länger zu schlafen und erst um 4.30 Uhr loszuziehen. Dies war eine gute Entscheidung, denn der Gipfel bietet nicht viel Platz für Wanderer. Als wir oben ankamen, war der Ansturm bereits vorbei. Die besondere Atmosphäre, im Dunkeln dem mit Lichtern gesäumten Pfad zu folgen, erlebten wir trotzdem bis zum Sonnenaufgang.

Samaria Schlucht, Griechenland.
Mindestens eine eindrückliche Wanderung in Europa muss hier auch vertreten sein. Auf der Insel Kreta ragen die Felswände spektakulär in die Höhe, während du dich durch die schmale Schlucht in Richtung Meer vorarbeitest.
Dauer: ca. sechs Stunden (17 km)
So kommst du dahin: Buche eine Tour, welche dich zum Ausgangspunkt fährt und am Endpunkt wieder abholt.
Mein Insider-Tipp: Auf dem Weg gibt es kein Essen zu kaufen, nimm also Proviant mit. Magnesium- Tabletten für danach würde ich dir ebenfalls empfehlen, obwohl der Muskelkater in den Waden kaum zu verhindern sein wird.

Na Pali Coast, Hawaii
Im Nordwesten Kauais beginnt die spektakuläre Na Pali Küste. Die grün bewachsenen, teils über 1000 Meter hohen Klippen sind nicht nur ein beliebtes Fotomotiv, sondern gehören auch zu einer der bekanntesten Filmkulissen Hawaiis. Ein Ausflug zur 27 Kilometer langen Na Pali Coast mit den zahlreichen Wasserfällen und zerklüfteten Canyons gehört zu den absoluten Must-Do‘s im Kauai Urlaub.
Dauer: Der einzige Landweg entlang der Na Pali Coast ist der knapp 18 Kilometer lange Kalalau Wanderweg. Du kannst selber entscheiden, wie lange du wandern möchtest.
So kommst du dahin: Mit dem Mietauto oder mit einer Tour.
Mein Insider-Tipp: Beginne deine Wanderung am einsamen Ke’e Beach.

Grand Canyon, USA
Wenn du die unvergleichbare Schönheit des Grand Canyon Nationalparks am liebsten zu Fuss erleben möchtest, bieten sich mehrere Wanderrouten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an. Du kannst das einzigartige Wunderwerk der Natur am South Rim oder West Rim besuchen.
Dauer: Kommt darauf an, für welchen Wanderweg du dich entscheidest.
So kommst du dahin: Von Las Vegas beträgt die Distanz zum South und North Rim etwa 460 km.
Mein Insider-Tipp: Übernachte in der Bright Angel Lodge, welche sich direkt im Grand Canyon Nationalpark, South Rim befindet. Hüpfe möglichst früh aus den Federn, um den magischen Sonnenaufgang zu bestaunen. Zudem wird es ganz schön heiss, sobald die Sonne scheint.

Es gibt unzählige geniale und sehenswerte Orte auf der Welt, die du nicht über eine Strasse erreichen kannst. Aber jede Anstrengung und Überwindung, die eine Wanderung oft mit sich bringt, wird auf jeden Fall mit bleibenden Erinnerungen belohnt.

 

Folge uns: