rheintaler.ch

Videos

Die Meinungen sind gemacht

Hb/sb Kommentare

Im Abstimmungskampf der umstrittenen Agrarinitiativen deutet sich ein enges Rennen an.

Mit der landwirtschaftlichen Struktur im Rheintal sind hier die zwei Agrarinitiativen von besonderem Interesse. Das zeigen engagierte Beiträge in den Leserbriefspalten in dieser Zeitung zu Pro und Kontra. 
Die Trinkwasserinitiative fordert eine Versorgung der Menschen im Land mit gesunden Lebensmitteln und sauberem Trinkwasser. Subventionen erhalten nur noch Bauern, die auf Pestizide, vorbeugend oder systematisch verabreichte Antibiotika und zugekauftes Futter verzichten. Gegner sehen Arbeitsplätze und Betriebe in Gefahr.  

Die Initiative «Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide» verlangt ein Verbot synthetischer Pestizide in der landwirtschaftlichen Produktion. Gegner der Vorlage befürchten teurere Produkte und steigenden Einkaufstourismus. Kurz vor der Abstimmung am 13. Juni haben beide Initiativen an Zustimmung verloren.

Diese Woche veröffentlichte das Forschungsinstitut gfs.bern im Auftrag der SRG die zweite Umfrage zu den Abstimmungstrends. In der Hauptphase des Abstimmungskampfes deutet eine Polarisierung der Meinungsbildung – klassisch für Initiativen – zum Nein hin. Der Stadt-Land-Graben bleibt bestehen. Diese Tendenz bestätigt sich in unserer «Rheintaler»-Umfrage. (hb)

Folge uns: