rheintaler.ch

Wisch und weg: Aus einem Topf lässt sich mit der Zak-App ganz einfach Geld in einen anderen verschieben.
Wisch und weg: Aus einem Topf lässt sich mit der Zak-App ganz einfach Geld in einen anderen verschieben. (pd)

Die Bank im Handy

Andrea C. Plüss Kommentare paywall lock

Die erste Schweizer Smartphone-Bank heisst Zak. Die Mobile Bank, lanciert von der Bank Cler, richtet sich an junge Leute, aber nicht nur. Jagt die digitale Bank...