rheintaler.ch

Heerbrugg

Das «Stellwerk» auf einem Aquarell von Peter Baumann.
Das «Stellwerk» auf einem Aquarell von Peter Baumann. (Bild: pd)

Die Ausstellungssaison beginnt

Pd Kommentare

Covid-19 hat den Veranstaltungskalender des Kulturhäuschens Stellwerk, Heerbrugg, durcheinandergewirbelt – doch jetzt geht’s los.

Durch den Lockdown mussten im «Stellwerk» bisher fast alle Anlässe abgesagt werden. Durchgeführt werden konnten nur eine Ausstellung Anfang Februar mit Rahel Flückiger und eine Lesung mit Laura Vogt. Nun sind aber die Ausstellungsdaten für das zweite Semester 2020 bekannt.

Am Donnerstag, 6. August, beginnt die Ausstellung der Künstlerin Johanna Schneider («JOHannaS»). Sie dauert bis am Sonntag, 9. August. Schneider feiert dieses Jahr 25 Jahre als Kunstschaffende und tut dies mit einer Retrospektive sowie einer Buchpräsentation. Wie geplant stattfinden kann die Ausstellung von Ursula Fitzi. Am Freitag, 4. September, beginnt diese mit einem Künstlerapéro. Zudem ist während der Ausstellung vom Dienstag, 8. September, ein Mitgliederapéro geplant, an der Ursula Fitzi ihre von Ruhe und Harmonie geprägte Malerei in Arcyl-Mischtechnik vorstellen wird.

Mit Lucia Albanese zeigt ab Donnerstag, 8. Oktober, ein junges Kunsttalent aus Walzenhausen ihre Arbeit in Aquarellmalerei mit kräftigen, stimmungsvollen Farben. Die Ausstellung von Birgit Widmer trägt dann den Titel «Physische Notizen» und beginnt am Freitag, 23. Oktober. Widmer ist bekannt für feinsinnige Zeichnungen und modellhafte Skulpturen, die sie zu Installationen zusammenfügt.

Etwas in dieser Form noch nie im Stellwerk Gezeigtes sind Marion Riedel-Hirschmanns Korkbilder. Sie schenkt Gebrauchtem ein zweites Leben und setzt dies in Szene. Diese Ausstellung beginnt mit einem Künstlerapéro am Donnerstag, 12. November. Spannend wird auch die Ausstellung von Vreni Nüesch-Tobler, die mit einer Vernissage am Samstag, 28. November, beginnt. Vreni Nüesch-Tobler zeigt abstrakte Mixed-Media-Malerei, und der bekannte Strassenkünstler, Zauberer, Pyrotechniker, Objektkünstler und Pseudoerfinder Hannes vo Wald stellt seine Objekte und Plastiken vor.

Die geplanten Ausstellungen im März mit Pele Mathys und im Oktober mit Robert Hangartner können dieses Jahr nicht stattfinden und werden verschoben. Die genauen Öffnungszeiten aller Veranstaltungen und weite-re Infos sind unter www.galerie-stellwerk.ch zu finden.

Folge uns: