rheintaler.ch

Regionalsport

Der Vorstand an der letzten HV des SGV Au.
Der Vorstand an der letzten HV des SGV Au. (Bild: pd)

Die alte Dame SGV Au ist müde geworden und hört auf

Pd Kommentare

An der 79. HV hat der Spiel- und Gymnastikverein Au seine Auflösung beschlossen. Er fehlen die Mitglieder.

Fast vollzählig trafen sich die Turnerinnen kürzlich im bunt dekorierten Werkhofsaal in Au zur Hauptversammlung. Das langjährige Ehrenmitglied Lydia Cristuzzi ist am 14. Januar 2021 verstorben. Sie hat sehr viel Gutes für den Verein geleistet. In einer Gedenkminute wurde ihres Wirkens gedacht.

Danach ging es an die Traktanden. Als Stimmenzählerinnen amteten Ruth Zoller und Irmgard Sprenger. Für langjährige Treue wurden Andrea De Cresenco (10 Jahre im Verein), Rosmarie Hug (40 Jahre), Magdalena Sieber (45 Jahre) und Vera Rüegg (50 Jahre) geehrt. Der geschäftliche Teil – Protokoll der letzten HV, Kassa- und Revisorenbericht von Fridy Hohl und Rosmarie Hug sowie Jahresbericht der Präsidentin Carole Frei – wurde genehmigt.

Weil wie an der HV 2019 angekündigt der ganze Vorstand zurückgetreten ist und keine gemäss Statuten nötige acht Mitglieder gefunden wurden, um den Verein weiterzuführen, wird der Spiel- und Gymnastikverein Au per 31. Dezember aufgelöst. Das Vereinsvermögen wird mit Anlässen, Ausflügen und Zusammenkünften aufgebraucht. Auch die Reise nach Salzburg 2022 wird stattfinden. Der kameradschaftliche Kontakt wird weiter gepflegt werden. Die im gemütlichen Teil der HV gezeigten Bilder von unvergesslichen Anlässen und Reisen erinnerten an die vielen schönen gemeinsamen Stunden.

Der Vorstand wurde von den Mitgliedern mit einer nicht verwelkenden Blume beschenkt als Danke für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren.

Folge uns: