rheintaler.ch

Diepoldsau

Dirigent Daniel Ritter (links) und Chorleiter Christian Büchel wollen einen lange gehegten Traum realisieren.
Dirigent Daniel Ritter (links) und Chorleiter Christian Büchel wollen einen lange gehegten Traum realisieren. (pd)

Der Musikverein sucht Frauenstimmen

Pd Kommentare

Der Musikverein Diepoldsau-Schmitter lanciert das Projekt «Planet Earth», wofür er 70 Sängerinnen benötigt.

Der Musikverein Diepoldsau-Schmitter möchte im Sommer 2023 das Werk «Planet Earth» von Johan de Meij auf drei Bühnen bringen. Für die geplante Konzertreihe, in der ein Frauenchor eine zentrale Rolle spielt, ist der MVD auf der Suche nach weiteren Frauenstimmen.

Freude am Singen ist die beste Voraussetzung

Die Komposition, bestehend aus drei Sätzen, ist geschrieben für Blasmusik und einen sechsstimmigen Frauenchor. Sie erzählt die monumentale Entstehung der Mutter Erde. Seit Februar ist der Musikverein Diepoldsau-Schmitter auf der Suche nach Sängerinnen, die in diesem Projekt mitwirken möchten. Es werden Frauen jeden Alters gesucht. Eine Gesangsausbildung ist nicht nötig – Freude am Singen ist die beste Voraussetzung. Der Chor steht unter der professionellen Leitung von Christan Büchel, dirigiert wird der MVD von Daniel Ritter.

Die Aufführungen finden Anfang Juni 2023 im Carmen-Würth-Saal in Rorschach und im Saal am Lindaplatz in Schaan statt. Am 4. Juni 2023 folgt ein Auftritt in der Mehrzweckhalle Kirchenfeld in Diepoldsau.

Kick-off für das Projekt ist im Herbst 2022. Die Proben finden jeweils am Samstag statt, beginnend am 7. Januar 2023. Weil nicht jedes Mal alle sechs Stimmen aufgeboten werden, bleiben einige Samstage frei. Der Anmeldeschluss ist Ende Juni, bis dahin sollte der Chor aus mindestens 70 Frauenstimmen bestehen, 25 Frauen haben sich bereits eingeschrieben.

Zur Anmeldung geht's hier

Folge uns: