rheintaler.ch

Leserbeiträge

Der Maulwurf wünscht sich einen Freund

Kommentare

Zum «Fiire mit de Chliine» trafen sich Grosse und Kleine an einem Freitagabend im Pfarrhaussaal der reformierten Kirchgemeinde. In einer gemütlichen Runde erzählte Sibylle Sindler die Kinderbuchgeschichte «Wenn du eine Sternschnuppe siehst, wünsch dir was» von Sang-Keun Kim. Zur Erinnerung an den kleinen Maulwurf, der sich nichts sehnlicher wünscht als einen Freund und dessen Wunsch in Erfüllung ging, durften die Kinder mit Sibylle Irion eine Sternschnuppe mit unterschiedlichen Materialien bekleben. Nach der halbstündigen Feier gab es Pasta mit Tomatensosse und feine Sternschnuppen-Guetzlis. Während die Eltern sich unterhielten, konnten die Kleinen spielen. (ENH)