rheintaler.ch

Rheineck

  • Die Trafostation im Bild soll ebenfalls in den Reservoir-Neubau integriert werden.
    Die Trafostation im Bild soll ebenfalls in den Reservoir-Neubau integriert werden.
  • Am Projekt beteiligt sind: Stefan Künzler, Brunnenmeister St. Margrethen, Ivo Nünlist, Polier Stutz AG, der Rheinecker Stadtpräsident Urs Müller, Thomas Schwendener, Bauführer Stutz AG, Markus Heil, Leiter Bau und Werke Rheineck, Dominik Sonderegger, Ingenieur Wälli AG, Michael Wider, Wasserwart Rheineck und Reto Friedauer, Gemeindepräsident St. Margrethen und Präsident der gemeinsamen Wasserversorgung (von links).
    Am Projekt beteiligt sind: Stefan Künzler, Brunnenmeister St. Margrethen, Ivo Nünlist, Polier Stutz AG, der Rheinecker Stadtpräsident Urs Müller, Thomas Schwendener, Bauführer Stutz AG, Markus Heil, Leiter Bau und Werke Rheineck, Dominik Sonderegger, Ingenieur Wälli AG, Michael Wider, Wasserwart Rheineck und Reto Friedauer, Gemeindepräsident St. Margrethen und Präsident der gemeinsamen Wasserversorgung (von links). (Bilder: hb)
  • Die bisherigen Reservoire Altensteig bleiben in Betrieb, bis der Neubau fertiggestellt ist.
    Die bisherigen Reservoire Altensteig bleiben in Betrieb, bis der Neubau fertiggestellt ist.
  • Die Trafostation im Bild soll ebenfalls in den Reservoir-Neubau integriert werden.
  • Am Projekt beteiligt sind: Stefan Künzler, Brunnenmeister St. Margrethen, Ivo Nünlist, Polier Stutz AG, der Rheinecker Stadtpräsident Urs Müller, Thomas Schwendener, Bauführer Stutz AG, Markus Heil, Leiter Bau und Werke Rheineck, Dominik Sonderegger, Ingenieur Wälli AG, Michael Wider, Wasserwart Rheineck und Reto Friedauer, Gemeindepräsident St. Margrethen und Präsident der gemeinsamen Wasserversorgung (von links).
  • Die bisherigen Reservoire Altensteig bleiben in Betrieb, bis der Neubau fertiggestellt ist.

Der Bau des neuen Reservoirs beginnt

Hb Kommentare

Rheineck erhält einen neuen Wasserspeicher. Am Montag sind die Bagger aufgefahren, am Dienstag trafen sich die Verantwortlichen zum Spatenstich.

Ein Neubau wird die beiden über 100-jährigen Reservoire Altensteig 1 und Altensteig 2 ersetzen. Die Rheinecker Stimmberechtigten hatten dem Projekt letzten Herbst mit 87 Prozent zugestimmt und hiessen den Baukredit von knapp 1.7 Millionen Franken gut. Die Bauzeit dauert rund ein Jahr.

Folge uns: