rheintaler.ch

Balgach

Das Hallenbad Balgach aus der Vogelperspektive.
Das Hallenbad Balgach aus der Vogelperspektive. (Bild: pd)

Das neue Hallenbad ist im Sommer fertig

Gk Kommentare

Die Bauarbeiten für die Sanierung und Erweiterung des Hallenbades Balgach schreiten wie geplant voran.

Die Arbeiten haben am 1. Februar begonnen. Seither hat sich einiges getan. Dort, wo im Sommer noch ein grosses Loch war, ist das neue 25-Meter- Schwimmbecken entstanden, daran angrenzend die neuen Garderoben. Eine Besichtigung der Baustelle durch eine grössere Gruppe ist aktuell nicht möglich ist. Daher informiert der Gemeinderat anhand von Fotos und mittels eines 3D-Scans über die Fortschritte der Baustelle.

Das bestehende 25-Meter-Becken mit Blick in Richtung des neuen 25-Meter-Pools.

Die Fotos sowie der Link zum 3D-Scan sind auf der Website der Gemeinde Balgach aufgeschaltet. Interessierte können auf diese Weise die Möglichkeit für einen virtuellen Rundgang durch die Baustelle nutzen und erste Eindrücke vom neuen Hallenbad gewinnen. Es ist offen und neu strukturiert. Hinter dem Eingangsbereich mit Bistro liegt das Kinderplanschbecken. Das bestehende und das neue 25-Meter-Schwimmbecken sind rechts des Planschbeckens angeordnet. Das Zielbecken der rund 60 Meter langen Rutschbahn liegt hinter dem Nichtschwimmerbecken. Grosse Glasfronten beim neuen 25-Meter-Schwimmbecken lassen viel Licht hinein.

Das neue Becken mit Blick Richtung Garderoben und heller Fensterfront

Der Gemeinderat ist gemäss einer Medienmitteilung sehr zufrieden mit den Fortschritten am Bau; die Bauarbeiten verlaufen planmässig und sollen im Sommer 2021 abgeschlossen sein. Erfreulich sei zudem, dass das Projekt im Kostenplan von 13,5 Mio. Franken liege.

Technikbühne in der Mehrzweckhalle erneuert

Die technische Kontrolle der Technikbühne in der Mehrzweckhalle im vergangenen Herbst zeigte verschiedene sicherheitsrelevante Mängel auf. Um den sicherheitstechnischen Anforderungen zu genügen, musste das Regiepodest vollständig erneuert werden. Damit die neue Bühne auch den operativen Bedürfnissen der Vereine entspricht, wurden diese frühzeitig in die Erneuerung der Technikbühne einbezogen.

Ab dem 30. November sind die Mitarbeiter der Bauverwaltung unterwegs, um alle Strom- und Wasserzähler im Gemeindegebiet abzulesen. Die Bevölkerung ist gebeten, den Mitarbeitern – selbstverständlich unter Einhaltung der Coronaschutzmassnahmen – freien Zugang zu den Zählern zu gewähren.

Zählerablesung per Internet möglich

Bewohnerinnen und Bewohner eines Einfamilienhauses haben die Möglichkeit, ihre Zählerstände selbst abzulesen und die Daten via Internet zu übermitteln. Dazu findet man auf www.balgach.ch einen Link (Strom-/ Wasserzähler ablesen) zum entsprechenden Internetportal. Diese Dienstleistung ist ab 21. November 2020 aufgeschaltet. Die Gemeinde schätzt es sehr, wenn die Einwohner von der Möglichkeit der Selbstablesung bis zum 30. November 2020 Gebrauch machen. Bei Photovoltaikkunden erfolgt der Datenübertrag in der Regel automatisch, in Ausnahmefällen kann jedoch eine Ablesung durch Gemeindemitarbeiter erforderlich sein.

Die Gemeinde dankt für die Mithilfe der Bürger. Bei Fragen oder Unklarheiten wende man sich bitte an die Technischen Betriebe, Cäcilia Kretz, Telefon 058 228 80 62, caecilia.kretz@balgach.ch. (gk/red)

Folge uns: