rheintaler.ch

Regionalsport

Adis Hujdur und der FC Altstätten verloren zum dritten Mal in Folge.
Adis Hujdur und der FC Altstätten verloren zum dritten Mal in Folge. (Bild: Archiv/ys)

Bittere Niederlage für den FC Altstätten

Remo Zollinger Kommentare

Altstätten lag gegen Mels 2:0 und 3:2 vorne, verlor das Nachtragsspiel aber doch 3:4 - in der Nachspielzeit.

Schon früh deutete sich auf der Gesa ein torreiches Spiel an: Es gab Chancen hüben wie drüben und auch das erste Tor fiel früh. In der sechsten Minute traf Daniel Lichtenstern per Kopf nach einer Flanke von Adis Hujdur zum 1:0.

Mels kam in der Folge vor allem durch Pablo Müller zu guten Chancen, während bei Altstätten Rückkehrer Hujdur an jeder Aktion beteiligt war. Nur einmal nicht: Eine Minute vor der Pause, als Kevin Steiger mit einer Freistossflanke Simon Eugster fand, der das 2:0 erzielte.

Nach dem Seitenwechsel holte Mels' Müller dann nach, was er zuvor versäumt hatte: Er traf, und zwar gleich doppelt. In der 60. Minute stand es 2:2. Den Ausgleich liess Altstätten aber nicht auf sich sitzen, nur wenige Minuten später stand Fisnik Berisha zur Stelle, als Mels den Ball nicht aus der Abwehr brachte. Der Zuzug aus Montlingen drehte sich und erzielte das 3:2.

Dabei blieb es allerdings nicht, obwohl Mels für viele unverständlich den brandgefährlichen Müller auswechselte. Doch Mels' Joker stachen: Erst traf Daniel Lipovac zum 3:3 (82.), dann Jindrich Stehlik zum 3:4 (92.). Für den FC Altstätten ist die dritte Niederlage in Folge zum Saisonstart besonders bitter, weil die Bologna-Elf in diesem Spiel gar nicht verunsichert, sondern sehr forsch auftrat.

Folge uns: