rheintaler.ch

Oberriet

Andrea Willi (v. l.) wurde von Präsident Laurent Déverin für 15 Jahre Vorstandsarbeit geehrt und Vreni Eichkorn wurde nach elf Jahren als Pflegefachfrau verabschiedet.
Andrea Willi (v. l.) wurde von Präsident Laurent Déverin für 15 Jahre Vorstandsarbeit geehrt und Vreni Eichkorn wurde nach elf Jahren als Pflegefachfrau verabschiedet. (Bild: pd)

Bereit für die Zukunft

Kommentare

An der HV des Spitex Vereins Oberriet wurde eine Pflegefachfrau verabschiedet und ein Vorstandsmitglied geehrt.

Die Tische im Saal im evangelischen Kirchgemeindehaus waren äusserst liebevoll dekoriert. Der Präsident Laurent Déverin durfte eine sehr grosse Anzahl Mitglieder begrüssen. Einen besonderen Willkomm entbot er Bruno Metzger, Chef Sicherheitsberatung der Kantonspolizei St. Gallen, welcher ein sehr spannendes Referat zum Thema «Sicherheit im Alltag» hielt.

Grosse Leidenschaft, vorbildlicher Einsatz

Laurent Déverin hob in seinem Jahresbericht die unglaublich grosse Leidenschaft und den vorbildlichen Einsatz der Pflegefachfrauen hervor. Die immer aktueller und hitziger diskutierten Gesundheitskosten und die daraus resultierenden Sparbemühungen und Kostenverlagerungen seien auch in der Spitex spürbar. Einen grossen Dank sprach der Präsident allen Spendern des Spitex Vereins aus, besonders der Gemeinde Oberriet, die den Spitex Verein stets mit namhaften Beiträgen, aber auch mit grossem Vertrauen unterstützt.

Konstant hohe Pflegestunden

Der Spitex Verein Oberriet schaut auf ein lebhaftes Jahr zurück. Die Pflegefachfrauen pflegten wiederum 100 Klientinnen und Klienten in über 5200 Pflegestunden fachlich und menschlich mit einer beeindruckend hohen Professionalität, Qualität und Herzlichkeit und vermittelten dabei auch viel Freude und Zuspruch. In der Administration fanden grosse IT-Umstellungen statt und die Vereinshomepage wurde komplett neu gestaltet. In die Zukunft blickend, sagte der Präsident in seinem Bericht, dass die Spitex vor grossen Herausforderungen stehe.

Um diese erfolgreich zu bewältigen, werde nicht nur die Kooperation mit den Partnern und Institutionen rund um die Spitex Oberriet weiter vorangetrieben und optimiert, sondern konstant die Pflegefachfrauen gezielt geschult und weitergebildet. Weiterbildungen in Wundexpertise und Kinaesthetics wurden als Beispiel genannt.

Ausführlich kommentierte Kassierin Rahel Oehler die Rechnung sowie das Budget. Insbesondere der hohe Ertrag aufgrund der grossen Anzahl Pflegestunden und die zahlreichen Spenden hätten zu einem positiven Resultat geführt.

15 Jahre Vorstandsarbeit, elf Jahre Pflegefachfrau

Die Pflegefachfrau Vreni Eichkorn, welche sich seit elf Jahren stets mit Leib und Seele für die Klienten eingesetzt hat, wurde verabschiedet. Laurent Déverin würdigte insbesondere ihre Herzlichkeit und ihre Treue. Andrea Willi wurde für ihre 15 Jahre Vorstandsarbeit geehrt. Ihre professionelle Arbeit im Bereich Qualitätssicherung, aber auch ihr Herzblut, mit welchem sie die Dekoration und die kulinarischen Köstlichkeiten an der Hauptversammlung organisiert, wurden ganz besonders gewürdigt. Der Verein schätzt sich glücklich, dass ihre Dienste der Spitex Oberriet weiter erhalten bleiben. (pd)

Folge uns: