rheintaler.ch

Beim Online-Shopping lauern Tücken

At Kommentare

#MinStyle: Warum Nina ungern online shoppt und wovon sie zu viel im Kleiderschrank hat, erfährst du im Interview.

Name: Nina Alter: 23 Wohnort: St.Gallen (aufgewachsen in Au) Beruf: Fotofachfrau

Was trägst du heute und wie viel kosten die einzelnen Kleidungsstücke?
Schuhe: Dr. Martens, 255 Franken
Hose: Zara, 40 Franken
Rollkragenpullover: Zalando, 20 Franken
Vintage Pullover: Fizzen, 50 Franken
Mantel: Primark, 35 Franken
Schal: H&M, 15 Franken
Das ganze Outfit kostete total 415 Franken.

Gehst du mit dem Trend?
Ja, aber nur mit den Trends, die mir auch gefallen. Einen Trend, den ich nie mitmachen würde, wäre Anime- und Manga-Style.

Wieso interessierst du dich für Trends?
Ich probiere gerne neue Dinge aus und finde es spannend zu verfolgen, welche Trends als nächstes kommen.

Hast du ein Fashion-Vorbild?
Auf Instagram lasse ich mich von Clara Noa (@cnr2312) inspirieren. Ihr Style gefällt mir, da sie Vintage-Kleider mit aktuellen Trends mixt.

Wo gehst du am liebsten shoppen?
Momentan bei Zara. Das liegt daran, dass sich der Laden im gleichen Einkaufszentrum befindet, indem ich arbeite. Mein absoluter Lieblingsladen ist aber Urban Outfitters.

Shoppst du auch online?
Ja, ich stöbere gern auf Zalando. Online-Shopping mag ich aber nicht besonders, da ich es schwierig finde, die richtige Grösse zu erwischen.

Was hast du dir zuletzt gekauft?
Ich habe soeben im Ochsner Sport einen Sport-BH gekauft.

Von welchem Kleidungsstück besitzt du zu viel?
In meinem Kleiderschrank befinden sich eindeutig zu viele Hosen, die ich nicht mehr trage, weil sie unbequem sind. Ich finde, man merkt erst nachdem man eine Jeans ein paar Mal getragen hat, ob sie wirklich passt.

Was möchtest du dir schon lange kaufen?
Wenn ich irgendwann richtig viel Geld habe, hätte ich gerne eine Vintage Chanel Tasche

Welches ist dein Lieblingsteil im Kleiderschrank?
Zurzeit meine Dr. Martens Schuhe, die ich gerade trage.

Folge uns: