rheintaler.ch

Rebstein

Bauabrechnungen genehmigt

Pd Kommentare

Rebstein: Im Schulhaus Berg ­Altbau bestand Mitte Jahr ein gravierendes Feuchtigkeitsproblem.

Das Regenwasser konnte nicht mehr richtig abfliessen. Der Verputz blätterte ab und die Sandsteine der Fensterbänke zersetzten sich und brachen auseinander. Das Problem konnte mit einer neuen Sickerwasserleitung und der Trocknung der Grundmauer mittels Spezialverfahren Elektroosmose behoben werden. Die Fassade und Fensterbänke wurden neu verputzt und gestrichen. Die Sanierung wurde mit Kosten von 94838 Franken abgeschlossen. Weiters hat der Schulrat die Bauabrechnung für die Realisierung der insgesamt 13 elektronischen Wandtafeln in den Klassenzimmern aller Anlagen genehmigt. Das zweijährige Bauprojekt wurde mit einem Aufwand von 180172 Franken oder 828 tiefer als erwartet abgeschlossen. (gk)